Firefox und Suchmaschine Qwant

Hinweis: In dem Thema Firefox und Suchmaschine Qwant gibt es 29 Antworten auf 3 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Es ist geradezu absurd: Seit kurzem lässt sich im Firefox, in dem ich die Suchmaschine Qwant als Standard eingerichtet habe, die Suchmaschine nicht mehr aufrufen, heißt: Ich gebe die Adresse http://www.qwant.com ein, und es passiert nichts. Das ist schon deswegen absurd, weil beim Öffnen von Firefox Qwant als Suchmaschine automatisch geöffnet wird. Öffne ich einen neuen Tab, passiert auf die Eingabe von http://www.qwant.com nichts. Anders, wenn ich Firefox im private modus öffne: Dort kann ich Qwant jederzeit über Tabs öffnen.


    Ergänzung: Wenn ich die Seite aus den Links hier im Beitrag heraus aufrufe, klappt es perfekt!

    Für den Inhalt des Beitrages 280732 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: matbhm

  • Das steht jetzt in welchem Zusammenhang mit einem openSUSE Hilfeforum?


    Übrigens: Bei mir funktioniert das Problemlos. Des weiteren läuft die Seite unter https.

  • Hier läuft auch alles ohne Probleme.

    Einmal openSUSE Leap 15.1 mit dem Standard-Firefox:

    MozillaFirefox 68.8.0-lp151.2.45.1


    Und auch unter openSUSE Leap 15.1 mit dem Firefox aus dem Mozilla-Repo:

    MozillaFirefox 77.0.1-lp151.1.1


    Die eingetragene Startseite bleibt.

    Also muss wohl mit deinem Firefox was sein.

    Lösche doch mal die Konfigurations-Dateien (oder bennene diese um) in deinem Home-Verz. und teste noch mal.

    Code
    mv ~/.mozilla/ .mozilla.alt

    Sieht es dann besser aus?


    PS:
    Welches OS und welcher Firefox?

    Und hast du deine Add-ons mal ausgeschaltet?

    Einmal editiert, zuletzt von sterun ()

    Für den Inhalt des Beitrages 280734 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun

  • Hallo matbhm,


    ich habe hier eine Seite die ab und zu macht Schwierigkeiten. Erst gestern konnte ich die https://www.boerse.de nicht aufrufen und heute geht wieder. Am besten wenn man die IP Adresse hat, dann kann man statt boerse.de (bei dir qwant.com) die IP Adresse eingeben. Falls mit IP Adresse funktioniert dann hängt am DNS Server. Eigentlich brauchst du nicht die http:// oder https:// selber eintippen. Es reicht vollkommen qwant.com Den Rest ergänzt der DNS Server.


    Grüße

    Gott gebe mir die Gelassenheit, Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann, den Mut, Dinge zu ändern, die sich ändern lassen, und die Weisheit, das eine vom andern zu unterscheiden.

    Oetinger/Wilhelm

    Einmal editiert, zuletzt von Heinz-Peter ()

    Für den Inhalt des Beitrages 280737 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Heinz-Peter

  • Alero: Ich ging davon aus, dass Firefox unter OpenSuSE den auch ein Programmbestandteil von OpenSuSE ist - und da ich nicht weiß, ob es am Programm selber liegt, ging ich davon aus, dass das hier unter "Programme" als Frage eingestellt werden kann. Dass die Seite unter https:// läuft, weiß ich. Die Ergänzung in meinem Ausgangsbeitrag ist automatisch erfolgt. Ich hatte nur "www. ..." eingegeben.


    M. E. muss es etwas mit Google zu tun haben. Ich habe Qwant als Startseite festgelegt. Beim Starten von Firefox öffnet sich auch ordnungsgemäß die Startseite. Wenn ich einen neuen Tab öffne, kommt die "Startseite (Standard)", die bisher immer mit einer Suchzeile öffnete, bei der bei Eingabe sich Qwant öffnete. Jetzt steht am Anfang der Eingabezeile das Google-Zeichen, darüber hinaus steht in der Adress-Zeile des Firefox "Mit Google suchen oder Adresse eingeben". Gebe ich https://www.qwant.com in die Adress-Zeile ein, tut sich überhaupt nichts mehr. Gebe ich ein Suchwort in die Adress-Zeile ein, kommt die Google-Suchmaschine. In den Einstellungen finde ich nichts, was eine Änderung zulässt.


    Wobei, wenn ich den Firefox im private-browsing-Modus öffne, qwant sich wieder aufrufen lässt. Merkwürdig.

    Für den Inhalt des Beitrages 280747 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: matbhm

  • matbhm

    Firefox ist wohl kein Programmbestandteil von openSUSE, da man den problemlos deinstallieren kann und dann beispielsweise den Yandex installieren kann. Und nein, der ist auch kein Bestandteil von openSUSE. Ein Firefox-Forum wäre die erste Adresse gewesen.

    Nichtsdestotrotz versuche mal folgendes:

    Starte Firefox

    Starte einen neuen Tab

    Rufe in dem Tab deine Qwant-Seite auf

    Lass die Seite stehen und ..

    Öffne Einstellungen im Firefox

    Gehe zu Startseite

    Klicke auf "Aktuelle Seite verwenden"

    Starte den Firefox neu und öffne einen neuen Tab. Was geschieht?

  • Es passiert dasselbe wie bisher. In dem neu geöffneten Tab steht wieder in der Adress-Zeile statt "Suchen oder Adresse eingeben" "Mit Google suchen oder Adresse eingeben". Wenn ich in die Adresszeile "qwant" eingebe, um nach Qwant mit Google zu suchen, wird "qwant" automatisch mit der Endung ".com" ergänzt. Es passiert nichts. Wenn ich das ".com" entferne, sodass in der Adresszeile nur noch "qwant" steht, zeigt mir Google die Suchergebnisse mit der Qwant-Seite an. Wenn ich dort auf das Suchergebnis klicke, wird anstandslos die Qwant-Seite geöffnet. Ich weiß vor allem nicht, wie die Änderung in der Adresszeile, mit der plötzlich mit Google gesucht werden soll, entstanden ist. Ich habe jedenfalls nichts geändert. Und Qwant ist hier eigentlich über das Qwant-Plugin installiert, mit dem automatisch als Suchmaschine Qwant gewählt wird. Das läuft bei mir schon seit über einem Jahr so.

    Für den Inhalt des Beitrages 280753 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: matbhm

  • Das OS und die Benutzeroberfläche ergeben sich eigentlich auch dem neben dem Beitrag stehenden Profil. Firefox ist die Version 77.0. Und wenn ich ./mozilla umbenenne, tritt das Problem natürlich nicht mehr auf - wie auch bei Öffnen des Private Browsing. Nur sind dann sämtliche Einstellungen weg. Unter Windows mit derselben Firefox-Version gibt es keine Probleme!

    Für den Inhalt des Beitrages 280771 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: matbhm

  • Und wenn ich ./mozilla umbenenne, tritt das Problem natürlich nicht mehr auf

    Dann hast du mit Sicherheit etwas kaputt konfiguriert. Es liegt also, nach deiner obigen Aussage, nicht am Firefox. Es ist ein Layer 8 - Problem.