Beiträge von Petert

    Hallö liebe Susianer-Innen,


    fast täglich lese ich hier nun von Problemen die ich oder meine Freunde und "Frischlinge" noch nie hatten und auch nicht haben werden..

    Nach einigen Zeilen oder erst aus den Repos bemerke ich, das der Hilfesuchenden nicht für "openSuse Leap" sondern für "Tumbleweed"-Bugs Hilfe sucht.


    An den hier behandelten Themen und Fragen erkennt jeder, das die meisten Hilfesuchenden die Mindestanforderungen für Tumbleweed nicht erfüllen.

    Sie sind alle aber von der "Krankheit" "ich muß immer das neueste haben, und sei es auch noch so Sinnbefreit".


    Einen "Bug-Report" im dafür vorgesehenden Forum hat von den meisten Hilfesuchenden hier noch nie einer geschrieben...

    Die Fähigkeit im dafür vorgesehenen Forum zu schreiben gehört übrigens auch zu den Mindestanforderungen für Tumbleweed.

    Nachschauen ob ein Bugreport vorliegt, sollte eigentlich erstmal selbstverständlich sein (gehört übrigens auch zu den Mindestanforderungen für Tumbleweed). Die Unterschiede der Aktualisierung sollte auch bekannt sein..


    Aber Bugs hier im Forum veröffenlichen ??


    Der entscheidende Punkt ist doch, das die "Tumbleweed" Entwickler hier nun wirklich nicht mitlesen wollen und werden..

    Auch dann nicht, wenn hunderte ihrer "Fans" es gerne so hätten..


    Wie heißt diese Seite nochmal ?


    "openSuse-Forum"


    ach ja... könnte sein, das es nicht mehr oben drüber steht ?


    Dann muß ich doch mal schnell nachsehen ... geschrieben ... getan ... auch nach mehreren F5 wird es weiter angezeigt ... bin ich berühigt...


    n.B.

    natürlich habe ich auch ein Tumbleweed als "Glaskugel" am laufen um zu schauen was die Zukunft so bringt.


    Wenns ein Problem gibt lade ich einfach ein früheres Snapshot und alles ist gut. Dafür im Forum fragen kostet mehr Zeit als das Snapshot laden.


    just my 2 Pfennings


    ;);)

    Der Drucker läuft in allen Modi (Drucken, faxen, scannen).

    Hallö,

    allerseits


    .. ich denke hier läuft einiges falsch....


    Niemand der schlauen Köpfe die hier schreiben hat hier einen LasetJet 1102w.

    Es ist ein 8-Jahre alter Laserdrucker. Der kann drucken und sonst nix.

    Das macht er gut und die Patronen gibt es in der Bucht für einen "Appel undn Ei". ER läuft prima mit den mitgelieferten Treibern von unserer alten Dame Susi und braucht das ganze "HP-Gedöns" nicht.....


    ;););)

    Guten Morgen,

    Ich bräuchte für einen Dell Inspiron N5010 neue Akku

    ein replace mit einem Noname muß nicht unbedingt schlecht sein. Besonders bei älteren Geräten lagern die Originalakkus bereits seit langer Zeit in den Lagern des Vertriebs. Sie werden dort nicht nachgeladen. Da sie nicht vollgeladen vom Hersteller geliefert werden ist die oft Jahrelange Lagerung für das spätere Akkuleben nicht gut. Die Noname Akkus kommen aber meistens aus relativ aktueller Produktion und sind deshalb im besseren Zustand. Es gibt nur noch wenige Zellenhersteller. Es kann also gut sein, das auch der Hersteller der Nonames die Zellen aus der Quelle des Originals benutzt. Der Preisunterschied ist oft immens.

    Schwierig kann es nur werden, wenn auch noch Regelelektronik in das Akkupack integriert ist. Da versagt der Noname, wenn Nummern abgefragt werden. Das ist bei Dell meines Wissen aber nicht der Fall. Ich würde bei einem Vertreiber kaufen, wo ich ihn auch reklamieren kann. Hatte bisher nur 1 x Stress mit einem Noname ...

    :)