Beiträge von Schmitzi

    Bezüglich deines Problems mit dem primären Partitionen: Erweiterte Partitionen gelten ebenfalls als primäre Partition. Mein Vorschlag hierbei wäre, jede Linux-Partition als logische Partition in die erweiterte Partition (inklusive /home) und den Rest als primäre Partitionen anzulegen.</iframe>

    Versuch einfach mal folgendes:


    Boote von der SuSE-Installations-DVD und wähle Installation und dann aktualisieren oder - noch besser - installiere alles komplett neu. Dabei wird der Treiber von der DVD installiert und alles richtig konfiguriert. Danach müsste dein System einsatzbereit sein.</iframe>

    Mono, das auf jeder openSuSE-Installation bereits vorhanden ist, ist in der Lage, .NET-Anwendungen, die das .NET-Framework 2.0 oder älter benötigen - ich glaube, mittlerweile wird sogar 3.0 unterstützt - auszuführen. Öffne einfach die Installationsdatei mit mono. Das wäre also im Terminal

    Code
    mono <Pfad zur Anwendung>

    Ok, Die Ergebnisse sind angehangen. Ich habe nur die Einträge genommen, die auf der Home-Partition liegen. Ich sehe da aber keine Abnormalitäten.
    Und Entschuldigung, dass das etwas länger gedauert hat. Ich musste einige Tage ohne Susi auskommen :thumbdown:


    EDIT: Hat sich erledigt. Wie ich gemerkt habe, war der strigi-Indexer angeschaltet, der durch seine Indexer-Tätigkeiten meine home-Partition zugemüllt und meinen PC blockiert hat. Das Deaktivieren des Dienstes in den KDE-Systemeinstellungen und das Löschen der Datenbank hat's gerichtet.

    Dateien

    • Ausgabe.txt

      (293 Byte, 61 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Der Titel hört sich vielleicht etwas banal an, mein Problem ist aber sehr verzwickt.
    Folgendes:
    Es wird mir grundlos immer weniger freier Speicherplatz auf meiner home-Partition angezeigt, obwohl ich keine neuen Daten darauf speichere. In einer Minute "verliere" ich ca. 0,1 GiB. Dies macht mir insofern Probleme, dass ich keine Daten mehr speichern kann, weil die Partition angeblich voll ist. Und bei jedem Neustart des Computers, wird zwar ein größerer Wert angezeigt, jedoch nicht der volle Speicherplatz, den ich noch zur Verfügung habe. Dies scheint sich auch auf meine Computer-Leistung auszuwirken.
    Hier noch die wahrscheinlich relevanten Daten meines Systems:
    Betriebssystem: openSuSE 11.2
    Desktopoberfläche: KDE 4.5.4 release 9
    Prozessor: Intel Pentium Dual Core T4300
    Festplatte: Western Digital WDC WD2500BEVT-0
    Oder kurz: Es ist ein Packad Bell EasyNote MH36

    Lustigerweise hatte ich das gleiche Problem erst heute und habs so gelöst:
    Benenne einfach den Ordner .kde4 in deinem home-Verzeichnis zu .kde4.old um und melde dich ab und dann wieder an. Das war's. Danach lief bei mir alles wieder so wie es sollte.

    Den Systemabschnitt der Kontrollleiste stellst du folgendermaßen wieder her:
    Klicke auf das Symbol ganz rechts unten und wähle "Miniprogramme hinzufügen". dort gehst du zu "Systemabschnitt der Kontrollleiste" und ziehst sie an die gewünschte Stelle. Beim Arbeitsflächenordner verfährst du genau so.


    Ein Tool zur Systemwiederherstellung ist übrigens in YaST integriert.