libreoffice startet nicht mehr

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema libreoffice startet nicht mehr gibt es 27 Antworten auf 3 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • libreoffice startet nicht mehr

    Hallo,
    Irgendjemand eine Idee, warum von gestern auf heute der libreoffice nicht mehr startet? Werder per Icon noch per Kommandozeile.
    Ich nutze OpenSuSe leap 15.0, Kernel 4.12.14-lp150.12.48 und eine NVIDIA-Grafikkarte GF 108 Geforce GT 650.

    Herzlichst, Gisela

    Für den Inhalt des Beitrages 131367 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: giff

  • Weil es endlich vernünftig wurde?
    Oder, weil irgendwelche Lockdateien noch rumliegen?
    Oder, oder, oder...

    "Geht nicht", hilft nicht.

    Mal in einer Konsole libreoffice oder libreoffice --writer eingeben
    und Gelesenes hier berichten.

    Solche GUI Programme in der Konsole starten, ist immer der erste Schritt, wenn etwas nicht tut.
    Alle Programme sind dort unten sehr gesprächig.
    ALLE Programme.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 131370 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Berichtigung schrieb:

    Mal in einer Konsole libreoffice oder libreoffice --writer eingeben
    und Gelesenes hier berichten.
    <hüstel>
    Habe ich schon gemacht gehabt. Lief bei mir unter "Kommandozeile".

    In beiden Fällen erscheint kurz das grüne Logo von OpenOffice mit den hübschen Quadern. Aber der Ladebalken lädt nicht und nach 4 Sekunden ist wieder Schicht im Schacht. Wäre hilfreich für Euch, was mein Rechner im Laufe des Startvorgangs gemacht hat? Und, wenn ja, wo liegt die entsprechende log-file?

    Herzlichst, G.

    Für den Inhalt des Beitrages 131371 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: giff

  • Da sollte wohl lieber ich hüsteln.
    Das scheinen die geändert zu haben...
    (Ich verwende LibreOffice nur sehr sporadisch)

    Versuche zweierlei:
    libreoffice --nolockcheck um den Check für Lock- Dateien zu überspringen
    und, wenn das nicht zuckt,
    libreoffice --safe-mode um mit einem temporären Profile testhalber zu starten.
    Generell ist es immer eine gute Idee mit programm --help (oder programm -h) nachzugucken, was man alles schrauben kann.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 131373 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Keiner dieser vier Befehle erbrachte irgendeine Reaktion, außer 2 Sekunden Bedenkzeit der Kommandozeile. Mithin ist es auch brotlose Kunst, die Hilfedatei anzusehen. Da gibt's keine, weil mein System den libreoffice einfach totschweigt. :(

    Herzlichst, G.

    Für den Inhalt des Beitrages 131375 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: giff

  • womöglich solltest du mal den versteckten ordner ./libreoffice umbenennen bzw. löschen. Damit sollte LibreOffice wieder in die Standardeinstellungen gelangen.
    Ich sitzte hier vor einem Mint Rechner, da liegt der order unter ./config/libreoffice

    lg
    wrohr
    Erst wenn der letzte FTP Server kostenpflichtig, der letzte GNU-Sourcecode verkauft, der letzte Algorithmus patentiert, der letzte Netzknoten kommerzialisert ist, werdet Ihr merken, dass Manager nicht programmieren können.

    Für den Inhalt des Beitrages 131382 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: wrohr

  • Interessant. Habe den Ordner (hier ebenfalls unter ./config/libreoffice) entfernt. In der Sekunde, in der ich Libreofice neu starten möchte, wird der Ordner neu angelegt, aber das Startlogo von Libreoffice ist nach wie vor nur drei Sekunden lang zu sehen und dann ist es weg. Der Ladebalken wird gar nicht in Aktion gesetzt.

    Herzlichst,. G.

    Für den Inhalt des Beitrages 131383 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: giff

  • So langsam werde ich neugierig auf deine Kiste. Bei dir scheint wirklich etwas grundlegend nicht zu funktionieren. Aber mich beschleicht da so langsam ein Verdacht. Betreffs deiner Installationen. Hast du die Installationen immer wieder einfach nur ausgeführt und das vorgeschlagene Partitionsschema übernommen oder hast du auch mal die Platte komplett neu partitioniert, am Vorschlag des Systems vorbei? Ich glaube nämlich das du immer nur über das alte System neu drüber installierst, wieder und wieder. Hast du einen zweiten Rechner, von dem du schreiben kannst während du am ersten arbeitest?

    Für den Inhalt des Beitrages 131385 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Alero

  • Brainfuck-Quellcode

    1. gisela@linux-giff:~> zypper lr -d
    2. Repository-Prioritäten treten in Kraft: (Siehe 'zypper lr -P' für Details)
    3. 20 (erhöhte Priorität) : 1 Repository
    4. 99 (Standard-Priorität) : 6 Repositorys
    5. # | Alias | Name | Aktiviert | GPG-Überprüfung | Aktualisierung | Priorität | Typ | URI | Dienst
    6. ---+---------------------------+-----------------------------------------+-----------+-----------------+----------------+-----------+--------+----------------------------------------------------------------------------+-------
    7. 1 | download.nvidia.com-leap | nVidia Graphics Drivers | Ja | (r ) Ja | Ja | 99 | rpm-md | https://download.nvidia.com/opensuse/leap/15.0 |
    8. 2 | openSUSE-Leap-15.0-1 | openSUSE-Leap-15.0-1 | Ja | (r ) Ja | Nein | 99 | rpm-md | cd:///?devices=/dev/disk/by-id/ata-TSSTcorp_CDDVDW_SH-224BB_R8WS6GAD1042HD |
    9. 3 | packman.inode.at-suse | Packman Repository | Ja | (r ) Ja | Ja | 20 | rpm-md | http://packman.inode.at/suse/openSUSE_Leap_15.0/ |
    10. 4 | repo-debug | openSUSE-Leap-15.0-Debug | Nein | ---- | ---- | 99 | NONE | http://download.opensuse.org/debug/distribution/leap/15.0/repo/oss/ |
    11. 5 | repo-debug-non-oss | openSUSE-Leap-15.0-Debug-Non-Oss | Nein | ---- | ---- | 99 | NONE | http://download.opensuse.org/debug/distribution/leap/15.0/repo/non-oss/ |
    12. 6 | repo-debug-update | openSUSE-Leap-15.0-Update-Debug | Nein | ---- | ---- | 99 | NONE | http://download.opensuse.org/debug/update/leap/15.0/oss/ |
    13. 7 | repo-debug-update-non-oss | openSUSE-Leap-15.0-Update-Debug-Non-Oss | Nein | ---- | ---- | 99 | NONE | http://download.opensuse.org/debug/update/leap/15.0/non-oss/ |
    14. 8 | repo-non-oss | openSUSE-Leap-15.0-Non-Oss | Ja | (r ) Ja | Ja | 99 | rpm-md | http://download.opensuse.org/distribution/leap/15.0/repo/non-oss/ |
    15. 9 | repo-oss | openSUSE-Leap-15.0-Oss | Ja | (r ) Ja | Ja | 99 | rpm-md | http://download.opensuse.org/distribution/leap/15.0/repo/oss/ |
    16. 10 | repo-source | openSUSE-Leap-15.0-Source | Nein | ---- | ---- | 99 | NONE | http://download.opensuse.org/source/distribution/leap/15.0/repo/oss/ |
    17. 11 | repo-source-non-oss | openSUSE-Leap-15.0-Source-Non-Oss | Nein | ---- | ---- | 99 | NONE | http://download.opensuse.org/source/distribution/leap/15.0/repo/non-oss/ |
    18. 12 | repo-update | openSUSE-Leap-15.0-Update | Ja | (r ) Ja | Ja | 99 | rpm-md | http://download.opensuse.org/update/leap/15.0/oss/ |
    19. 13 | repo-update-non-oss | openSUSE-Leap-15.0-Update-Non-Oss | Ja | (r ) Ja | Ja | 99 | rpm-md | http://download.opensuse.org/update/leap/15.0/non-oss/ |
    Alles anzeigen
    Ich habe die letzten Male immer alles formatiert; die Swap-Partition und die (geräumige) Root-Partition. Die Home -Partition habe ich importiert und ausdrücklich als "Nicht formatieren!" gekennzeichnet. (Nachdem ich da mal alle Daten versenkt hatte, wobei die in den versteckten Dateien nicht ersetzlich waren)

    Ich habe einen leidlich funktionierenden Rechner mit SuSE 42.3 neben mir, aber dummerweise teilen wir uns einen Bildschirm und ein Netzwerkkabel...

    Herzlichst, G.

    Für den Inhalt des Beitrages 131387 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: giff