USB Stick lässt sich nach Formatierung auf das XFS bzw. Btrfs Format nicht beschreiben

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema USB Stick lässt sich nach Formatierung auf das XFS bzw. Btrfs Format nicht beschreiben gibt es 30 Antworten auf 4 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • USB Stick lässt sich nach Formatierung auf das XFS bzw. Btrfs Format nicht beschreiben

    Hallo zusammen,
    ich habe heute mal probiert, USB Sticks über den KDE Partitionierer zu löschen und um zu formatieren.

    Das hat auch prima geklappt und die Sticks ließen sich auch wieder einhängen. Allerdings konnte ich die Sticks, bei denen ich das Format auf XFS bwz. Btrfs geändert habe, nicht mehr beschreiben.
    Bei Eigenschaften waren da auch die ganzen Berechtigungsfelder grau hinterlegt.
    Beim "gängigen" FAT Format ging alles ohne Probleme.

    Ich hab ein paar unterschiedliche Einstellungen beim Partitionierer ausprobiert, aber es ging trotzdem nicht. Finde ansonsten auch nicht wirklich was zu dem Problem im Internet.
    Übersehe ich da einfach etwas triviales oder sollte ich für die USB Sticks lieber bei FAT bleiben, weil die anderen Formate dafür ungeeignet sind?

    Danke im Voraus!

    Für den Inhalt des Beitrages 140599 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Kronos

  • Kronos schrieb:

    Hallo zusammen,
    ich habe heute mal probiert, USB Sticks über den KDE Partitionierer zu löschen und um zu formatieren.

    Das hat auch prima geklappt und die Sticks ließen sich auch wieder einhängen. Allerdings konnte ich die Sticks, bei denen ich das Format auf XFS bwz. Btrfs geändert habe, nicht mehr beschreiben.
    Btrfs auf usb-Stick klappt nicht. Fat ist das FS der Wahl - so wie Sauerland empfohlen.

    War hier schon mal
    usb-festplatte mit btrfs
    There's no place like 127.0.0.1

    Für den Inhalt des Beitrages 140606 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: wurzel99

  • Habe gerade testweise einen 64 GB USB-Stick mit GParted formatiert - BTRFS.
    Anschl. in Dolphin die Berechtigungen angepasst.
    Jetzt habe ich Vollzugriff, auch wenn der Stick erneut mit dem Rechner verbunden wird.
    Lesen oder Ändern, kein Problem.

    Für den Inhalt des Beitrages 140607 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun

  • Ok, damit habt ihr mir sehr geholfen.
    Vielen Dank euch beiden! :D

    sterun schrieb:

    Habe gerade testweise einen 64 GB USB-Stick mit GParted formatiert - BTRFS.
    Anschl. in Dolphin die Berechtigungen angepasst.
    Jetzt habe ich Vollzugriff, auch wenn der Stick erneut mit dem Rechner verbunden wird.
    Lesen oder Ändern, kein Problem.
    Ok, also theorethisch kann man so Sachen wohl machen, aber scheinbar nicht auf herkömmliche Weise.
    Danke für den Tipp!

    Für den Inhalt des Beitrages 140608 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Kronos

  • Quellcode

    1. ls -l /run/media/sterun/usb_btrfs/
    2. insgesamt 0
    3. drwxr-xr-x 1 sterun users 8 8. Mär 13:51 test
    4. drwxr-xr-x 1 sterun users 0 8. Mär 13:53 test_user
    5. drwx------ 1 sterun users 18 8. Mär 14:02 .Trash-1000
    Kann aber am USB-Stick selbst liegen, wenn es auch mit GParted bei dir nicht gehen sollte.
    Habe hier z.B. einige Sticks, die wir einfach nicht bootfähig bekommen.
    Andere Sticks / Hersteller, kein Problem.

    Für den Inhalt des Beitrages 140609 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun

  • Noch mal den selben Test mit dem KDE Partitionierer wiederholt - auch hier alles gut.
    Vollzugriff, auch nach erneutem Ein- und Ausstöpseln.

    Quellcode

    1. ls -l /run/media/sterun/4529bd6d-0af9-4b63-9a91-87bafbcd3fb2/
    2. insgesamt 0
    3. drwxr-xr-x 1 sterun users 0 8. Mär 14:14 test
    4. drwx------ 1 sterun users 18 8. Mär 14:14 .Trash-1000
    Dann liegt es vielleicht wirklich an deinem Stick, wenn du es mit beiden Tools versucht hast.

    Nachtrag:
    Habe die Tests unter openSUSE Leap 15.1 durchgeführt (Standard-Kernel).
    Allerdings verwende ich auf diesem Rechner ausschl. ext4 und nicht BTRFS.
    Ob es damit zu tun haben könnte, kann ich nicht sagen.
    Werde es aber morgen noch einmal unter einem BTRFS-System ausprobieren.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sterun ()

    Für den Inhalt des Beitrages 140612 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun

  • sterun schrieb:


    Kann aber am USB-Stick selbst liegen, wenn es auch mit GParted bei dir nicht gehen sollte.
    Habe hier z.B. einige Sticks, die wir einfach nicht bootfähig bekommen.
    Andere Sticks / Hersteller, kein Problem.
    Hab zwei Hersteller probiert, gingen beide mit dem KDE Partitionierer nicht.
    Ich weiß nicht ob ich extra GParted dafür installieren soll, ich hab das mit dem Format auch nur gemacht, weil ich dachte, das dies das Standardformat für Linux wäre (schlägt der Partitionierer auch Standardmäßig vor).

    tomfa-ng schrieb:

    sterun schrieb:

    Anschl. in Dolphin die Berechtigungen angepasst.
    Ist das Entscheidende, nachträglich (egal auf welcher Weise) die Berechtigungen (Schreibrechte, Leserechte usw.) anpassen.
    Das bekomme ich bei mir leider nicht geändert, oder ich bin einfach im falschen Menü?!

    Für den Inhalt des Beitrages 140616 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Kronos

  • Kronos schrieb:

    Das bekomme ich bei mir leider nicht geändert, oder ich bin einfach im falschen Menü?!
    Nur root kann das dort ändern......
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 140617 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland