QuickSteuer2020 mit Wine

Hinweis: In dem Thema QuickSteuer2020 mit Wine gibt es 86 Antworten auf 9 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Habe "libgtk-3-0-32bit" jetzt installiert. Er zeigt mir an, dass das "oberste/erste" davon installiert und der Rest verfügbar ist. Ich weiß jetzt nicht, ob ich die restlichen beiden auch installieren muss. Habe dazu auch im yast nachgesehen, aber bei der Suche wird mir nur ein Paket angezeigt und dass ist ja jetzt installiert.


    Jedenfalls bekomme ich crossover noch immer nicht ans laufen, weil ich "gtk3" und "python3-gobject" nicht installiert bekomme.


    Code
    linux-13x5:~ # zypper se -s libgtk-3-0-32bit
    Loading repository data...
    Reading installed packages...
    S | Name | Type | Version | Arch | Repository
    ---+------------------+---------+---------------------+--------+-----------------------
    i+ | libgtk-3-0-32bit | package | 3.22.30-lp151.6.6.1 | x86_64 | Main Update Repository
    v | libgtk-3-0-32bit | package | 3.22.30-lp151.6.3.1 | x86_64 | Main Update Repository
    v | libgtk-3-0-32bit | package | 3.22.30-lp151.5.1 | x86_64 | Main Repository
    Code
    linux-13x5:~ # zypper in gtk3 python3-gobject
    Loading repository data...
    Reading installed packages...
    'python3-gobject' is already installed.
    No update candidate for 'python3-gobject-3.26.1-lp151.2.3.x86_64'. The highest available version is already installed.
    'gtk3' not found in package names. Trying capabilities.
    'libgtk-3-0' providing 'gtk3' is already installed.
    Resolving package dependencies...
    Nothing to do.

    Für den Inhalt des Beitrages 280146 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: mikado

  • Ich weiß jetzt nicht, ob ich die restlichen beiden auch installieren muss.

    Siehe die Linie mit dem i in der ersten Spalte und schau dann auf die Version......

    Du hast die höchste Version (bzw. Versionen sind gleich aber das Release ist höher ) installiert und damit ist es gut.

  • Ok. CrossOverLinux bekomme ich nicht ans laufen.


    Hab dazu auch noch das gefunden:

    1.

    How to install CrossOver Linux 19.0.0 on openSUSE Tumbleweed

    https://www.codeweavers.com/su…5869;msg=223062#msg225869

    Ich habe allerdings nicht die CrossOver-Linux-Version 19.0.0 und auch nicht Tumbleweed. Das will ich auch jetzt nicht installieren.

    2.

    Hier wird beschrieben, wie man statt deb/rpm package den .bin installer von CrossOver nutzt.

    Wie man allerdings eine spezielle Version herunter lädt von CrossOver steht hier nicht.

    https://www.codeweavers.com/su…linuxtutorial/install#bin


    Ich breche an dieser Stelle meinen Versuch/Test mit CrossOverLinux erst mal ab.

    Fehlt nur noch die Variante "direkt mit wine". (siehe mein nächster Post)

    Für den Inhalt des Beitrages 280249 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: mikado

  • Ein eigenes sogenanntes "Prefix" anzulegen ist an sich kein Hexenwerk:

    Code
    mkdir ~/QuickSteuer2020
    export WINEPREFIX=~/QuickSteuer2020
    cd Downloads # bzw. zu dem Ordner wo sich die Installationsroutine befindet.
    wine Setup.exe

    Das habe ich jetzt auch mal "direkt in wine" versucht. Allerdings habe ich das nicht mit QuickSteuer sondern mit dem Programm ElsterFormular ausprobiert (da ich ja weiß, dass das auch läuft).

    Code
    wine@linux-13x5:~> mkdir ~/ElsterFormularWine
    wine@linux-13x5:~> ls
    Bilder Dokumente ElsterFormularWine Öffentlich Schreibtisch Vorlagen
    bin Downloads Musik PlayOnLinux's virtual drives Videos

    hat geklappt :-)

    Code
    wine@linux-13x5:~> export WINEPREFIX=~/ElsterFormularWine

    hat geklappt :-)

    Code
    wine@linux-13x5:~> cd Downloads
    wine@linux-13x5:~/Downloads> cd ElsterFormular
    wine@linux-13x5:~/Downloads/ElsterFormular> dir
    insgesamt 87376
    -rw-r--r-- 1 wine users 89469952 20. Mai 15:19 ElsterFormularPrivat.msi

    Auch ok. Bin im Verzeichnis wo die msi-Programm-Datei ist. :-)

    Code
    wine@linux-13x5:~/Downloads/ElsterFormular> wine ElsterFormuarPrivat.msi

    Hat natürlich nicht geklappt, weil es ja keine exe-Datei, sondern eine msi-Datei ist.

    Siehe auch https://wiki.ubuntuusers.de/Wine/#MSI-installieren

    Daher

    Code
    wine@linux-13x5:~/Downloads/ElsterFormular> msiexec /i ElsterFormularPrivat.msi

    was auch geklappt hat. Dabei wurde auch ein Link auf dem Desktop angelegt.

    An diesem kann ich (unter Eigenschaften) sehen, wo sich die exe Datei befindet (die in diesem Beispiel "pica.exe" heißt):

    Code
    /home/wine/ElsterFormularWine/dosdevices/c:/Program Files (x86)/ElsterFormular/bin/

    Woher weiß Linux, dass er ausgerechnet in den prefix ElsterFormularWine installieren soll?

    Hätte ja auch sein können, dass ich mehrere prefixe habe...

    Und hätte ich sicherheitshalber (wenn ich mehrere prefixe habe und er in prefix XY installieren soll) den Befehl "msiexec" besser anders ausführen sollen?

    Für den Inhalt des Beitrages 280250 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: mikado

  • Woher weiß Linux, dass er ausgerechnet in den prefix ElsterFormularWine installieren soll?

    Hätte ja auch sein können, dass ich mehrere prefixe habe...

    Richtig, deswegen der export-Befehl der genau das macht. Es wird da eine Umgebungsvariable WINEPREFIX gesetzt und dann exportiert. Für den Start von Elster-Formular brauchst Du ihn aber dann nicht mehr. Sofern Du die Exportvariable vorher exportiert hast und die Shell nicht geschlossen hast müsste wine auch direkt in das entsprechende Verzeichnis trotz der .msi-Datei installieren.

  • Bei der Erstellung des Prefix "ElsterFormularWine" ist mir aufgefallen, dass sich in dem Prefix auch die Dokumente befinden, die der lokale Benutzer in seinen Ordnern hat, z.B. Textdateien, Bilder, ... Insofern werden wohl alle lokalen Dateien zusätzlich in das Prefix kopiert.

    Kann man auch ein Prefix erstellen "ohne das die lokalen Dateien in das Prefix kopiert" werden?

    (Ansonsten kann man ja auch - so wie ich das gemacht habe - einen eigenen neuen Benutzer anlegen, wo keine bzw. wenige Dateien vorhanden sind.)


    Außerdem weiß ich jetzt auch nicht mehr, mit welcher wine-Version ich das Programm letztendlich installiert habe. Natürlich kann nur die wine-Version genommen werden, die auf meinem PC installiert ist. Aber es gibt ja auch immer wieder neue wine Pakete / Versionen, die durch updaten installiert werden.

    Wie/wo kann man nachsehen, mit welcher wine-Version das Programm in dem Prefix damals installiert wurde?


    Wird bei der Installation immer "automatisch" die aktuellste wine-Version genommen?

    (Im Grunde gibt es ja die voherige wine-Version nicht mehr auf dem PC, wenn man updatet.)


    Wird beim starten des Programms (z.B. durch klicken auf die Verlinkung) immer die aktuellste wine-Version genommen?

    Also wenn ich das Programm mit "wine Version A" installiert hätte, anschließend (per Update) die "wine Version B" habe und danach das Programm im Prefix starte. Wird das Programm dann mit "wine Version A" oder "wine Version B" gestartet?

    (Eigentlich dürfte "wine Version A" ja durch das Update nicht mehr auf dem PC sein.)


    Kann man auch sagen "leg mir ein Prefix an, mit einer bestimmten wine Version an", z.B. "wine Version A" ?

    (Mir ist klar, dass es grundsätzlich am sinnvollsten ist, die neueste normale wine-Version zu nehmen. Das habe ich schon mehrmals gelesen.)

    Für den Inhalt des Beitrages 280507 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: mikado

  • Bei der Erstellung des Prefix "ElsterFormularWine" ist mir aufgefallen, dass sich in dem Prefix auch die Dokumente befinden, die der lokale Benutzer in seinen Ordnern hat, z.B. Textdateien, Bilder, ... Insofern werden wohl alle lokalen Dateien zusätzlich in das Prefix kopiert.

    Kann man auch ein Prefix erstellen "ohne das die lokalen Dateien in das Prefix kopiert" werden?

    (Ansonsten kann man ja auch - so wie ich das gemacht habe - einen eigenen neuen Benutzer anlegen, wo keine bzw. wenige Dateien vorhanden sind.)

    Ich nehme an, dass Du die Dateien über den Dateimanager, beispielsweise unter "Speichern unter…" meinst. Dies sind Verknüpfungen zu deinen "Dokumenten" bzw. "Bilder" Ordnern. Dass wine direkt eine Kopie davon anlegt wäre mir neu: Man kann dies auch im Prefixordner "drive_c" nachschauen.


    Zitat

    Wird beim starten des Programms (z.B. durch klicken auf die Verlinkung) immer die aktuellste wine-Version genommen?

    Also wenn ich das Programm mit "wine Version A" installiert hätte, anschließend (per Update) die "wine Version B" habe und danach das Programm im Prefix starte. Wird das Programm dann mit "wine Version A" oder "wine Version B" gestartet?

    (Eigentlich dürfte "wine Version A" ja durch das Update nicht mehr auf dem PC sein.)

    Das Prefix wird dann angepasst und auf die neueste Version aktualisiert. Dies erkennt man an einem kleinen Pop-Up: "Die Konfigurationsdateien für /home/benutzer/… werden aktualisiert, bitte warten…"


    Welche wine-Version jeweils vom System verwendet wird kannst Du mit


    Code
    wine --version

    herausfinden. Parallel aber beispielsweise die stabile Version und die Entwicklerversion zu installieren funktioniert meines Wissens nur mit PlayOnLinux. Sowohl Entwicklerversion als auch stabiler Zweig verwenden das gleichnamige Binary "wine".