Leap USB Stick -> Tumbleweed Boot Menü

Hinweis: In dem Thema Leap USB Stick -> Tumbleweed Boot Menü gibt es 14 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Hallo zusammen,


    Ich will gerade meine tumbleweed Installation durch Leap 15.1 ersetzen und kann es gerade nicht fassen:


    ich habe das image von Leap 15.1 (3.8 GB und netinstall) schon auf 4 USB Sticks kopiert. Die ISOs heißen auch wirklich ...leap 15.1... und in den docs auf der iso steht auch was von leap.


    Aber jedes mal wenn ich davon boote, kommt ein bootmenü Opensuse tumbleweed: boot from hard disk / installation / upgrade / more

    Wenn ich dann auf Installieren klicke kommt irgendeine Fehlermeldung "kernel offset", "rebooting in 90 seconds".


    Aber der Punkt ist warum bekomme ich ein bootmenü von tumbleweed wenn ich ein leap iso kopiere:?:

    2 Mal editiert, zuletzt von mse85 ()

    Für den Inhalt des Beitrages 279736 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: mse85

  • Ja der Tumbleweed und Windows 10 sind im UEFI, aber ich starte ja das BIOS Boot Menü und wähle extra den USB Stick aus und das Boot Menü von Tumbleweed das dann kommt sagt ja auch nicht "starte Tumbleweed" sondern wie oben beschrieben: Installation,... echt komisch :/

    Für den Inhalt des Beitrages 279738 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: mse85

  • Hab gerade ein Kubuntu ISO kopiert, damit bootet das System normal das Kubuntu Setup

    Ich probier jetzt noch mal das Leap 15.2 netinst

    Für den Inhalt des Beitrages 279740 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: mse85

  • Wie hast du den Stick erstellt?

    Starte Tumbleweed

    Jetzt einen USB-Stick einstöpseln

    Prüfen, welche Bezeichnung der USB-Stick hat mit:

    Code
    fdisk -l

    Als Beispiel hier /dev/sdX

    (kann bei dir auch sdb, sdc usw. sein - also überall sdx ersetzen)

    Dann den Stick unmounten mit:

    Code
    umount /dev/sdX

    Und Boot-Stick erstellen mit:

    Code
    dd if="openSUSE-Leap-15.1-DVD-x86_64.iso" of=/dev/sdX bs=4M status=progress && sync

    Jetzt solltest du vom Stick booten können.

    Für den Inhalt des Beitrages 279741 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun

  • genau so habe ich das gemacht, wie es in der Anleitung steht

    Für den Inhalt des Beitrages 279744 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: mse85

  • Heruntergeladen: https://software.opensuse.org/distributions/leap?locale=de

    Dateiname: openSUSE-Leap-15.1-DVD-x86_64.iso / openSUSE-Leap-15.2-NET-x86_64-Build652.2-Media.iso


    mount:

    Code
    /dev/sdc2 on /run/media/martin/openSUSE-Leap-15.2-NET-x86_64652 type iso9660 (ro,nosuid,nodev,relatime,nojoliet,check=s,map=n,blocksize=2048,uid=1000,gid=100,dmode=500,fmode=400,uhelper=udisks2)


    fdisk -l

    Für den Inhalt des Beitrages 279745 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: mse85

  • Ich empfehle dir den Stick vorher komplett leerzuräumen (z.B. mit gparted). openSuse hat die Unart die Sticks etwas zu verbasteln. Ich hatte da auch schon Probleme. Nachdem du die Partitionen auf dem Stick gelöscht und eine neue angelegt hast, starte einen neuen Versuch. Um ganz sicher zu gehen, solltest du auf dem Stick, bevor du eine neue Partition anlegst, noch eine neue Partitionstabelle erstellen.