Externe USB Festplatte USB Stick werden erkannt aber nicht angezeigt

Hinweis: In dem Thema Externe USB Festplatte USB Stick werden erkannt aber nicht angezeigt gibt es 30 Antworten auf 4 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Was mir aufgefallen ist in Dolphin im linken Fenster werden überhaupt keine Geräte angezeigt. Nicht die microsd von raspi sowohl USB stick dort steht nicht Mal Gerätegeschrieben.

    Für den Inhalt des Beitrages 284238 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: demar

  • Mal mit einem ganz neuen User ausprobiert?

    Ansonsten in der Konsole als Root:

    Code
    zypper in --force -t pattern kde kde_plasma

    Anschl. Neustart

    Für den Inhalt des Beitrages 284243 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun

  • Habe es gerade probiert, wird nicht angezeigt.

    OK. Du hast jetzt eine neue leere Partitionstabelle. Angezeigt werden alle Partitionen in dieser Tabelle ... also keine. Wenn man da eine Partition rein macht, dann wird die vermutlich auch angezeigt.


    Zum Nachprüfen: Jetzt wird der Stick vermutlich so angezeigt (bei Dir vermutlich "sda" statt "sdb"):

    Code
    xxx:~ # fdisk -l /dev/sdb
    Disk /dev/sdb: 7.4 GiB, 7958691840 bytes, 15544320 sectors
    Disk model: SD Transcend
    Units: sectors of 1 * 512 = 512 bytes
    Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
    I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
    Disklabel type: dos
    Disk identifier: 0xf12695cc
    xxx:~ #

    Nach dem Hinzufügen einer FAT-Partition mit dem Yast-Partitionierer sieht es dann so aus:



    Jetzt ist ein "Device" ("/dev/sdb1" oder bei Dir wohl "/dev/sda1") hinzugekommen und das ist das, was eingebunden und angezeigt werden kann.

    Für den Inhalt des Beitrages 284284 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Welm

  • Hab den USB Stick eine FAT Partition zugeteilt ist jetzt unter YAST Partitionierer als sda1 FAT Partition zugeteilt.



    die FAT Partition sda1 hat keine Disk Identifier


    Code
    fdisk -l /dev/sda1
    Disk /dev/sda1: 3,7 GiB, 4006608896 bytes, 7825408 sectors
    Units: sectors of 1 * 512 = 512 bytes
    Sector size (logical/physical): 512 bytes / 512 bytes
    I/O size (minimum/optimal): 512 bytes / 512 bytes
    Disklabel type: dos
    Disk identifier: 0x00000000

    ich weiss nicht ob das so normal ist.

    Für den Inhalt des Beitrages 284311 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: demar

  • Sieht OK aus. Jetzt müsste der Rechner eigentlich auf das Einstöpseln reagieren.


    (Manchmal gibt es Probleme, wenn derselbe Stick wieder in dieselbe Buchse kommt ... keine Ahnung warum ... also sicherheitshalber eine andere Buchse oder vorher booten)

    Für den Inhalt des Beitrages 284313 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Welm

  • habe Neustart gemacht auch andere USB Steckplätze probiert, geht noch nicht

    die Seiteleiste ist da nur die Geräte werden nicht angezeigt.


    Ich Habe mich gerade Informiert es gibt eine ganz aktuelle Image zum download ich werde es probieren Betriebsystem komplett neu aufsetzen ( hab noch mehrere kleine Fehler )

    Melde mich hier wieder und teile das Ergebniss mit

    Für den Inhalt des Beitrages 284333 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: demar

  • So hab Opensuse 15.2 neu Installiert, musste alle Installationen neu ausführen, die wir hier durchgegangen sind. und es geht noch nicht. Bei neu Installation von Opensuse ist nur das nötigste installiert. man muss alles manuell nach Installieren. leider muss man dann auch wissen wie die benötigte Pakete heißen.

    übrigens so sieht mein Dolphin aus. Da fehlt die komplette anzeige von Internen und externen Festplatten oder USB Stick.

    Für den Inhalt des Beitrages 284672 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: demar

  • Mach im linken Bereich mal einen Rechtsklick -> "ausgeblendete Orte anzeigen".

    Ändert sich was?

    Für den Inhalt des Beitrages 284673 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: muck

  • Du hast geschrieben, dass du jetzt schon 2x openSUSE Leap 15.2 installiert hast und immer mussten diverse, fehlende Basis-Pakete nachinstalliert werden.

    Welches openSUSE Leap ISO hast du eigentlich von wo heruntergeladen?

    Richtiges ISO verwendet (KDE Image for Raspberry_Pi4)?

    Siehe hier:

    https://en.opensuse.org/HCL:Raspberry_Pi4

    Für den Inhalt des Beitrages 284687 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun