Leap 15.2 Fragen zur Re-Installation von YaST2

Hinweis: In dem Thema Leap 15.2 Fragen zur Re-Installation von YaST2 gibt es 9 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Hallo zusammen,


    ich habe letztens einen Upgrade von Leap 15.1 auf 15.2 gemacht. Dabei ist offenbar Yast2 nicht vollständig installiert worden. Ich wollte Yast2 erneut installieren, dabei tritt aber ein Problem auf: yast2-python3-bindings V4.0.0 oder höher wird benötigt, kann aber nicht zur Verfügung gestellt werden. Jetzt bräuchte ich bitte einen Rat, wie das gelöst werden kann zumal ich die unten bei "Solution 1" genannten Komponenten (z.B. Samba) nicht deinstallieren will und in der Auflistung u.a. vorgeschlagen wird, yast2-python3-bindings V4.1.3. zu deinstallieren.


    Danke und Gruß, Erich

    Für den Inhalt des Beitrages 287087 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: erich_s

  • Poste bitte:

    Code
    zypper lr -d

    Ja, ich weiß, hast du schon mal, aber ich weiß nicht, was inzwischen alles passiert ist.

  • Das Paket

    Code
    yast2-gpmc-1.5.0-lp152.3.3.1.noarch

    ist bei mir nicht vorhanden.


    Mein kernel ist 5.3.18-lp152.57-default und unten sind meine yast Paketet

    Die Rechtschreibfehler in diesem Beitrag sind nicht urheberrechtlich geschützt. Jeder der einen findet darf ihn behalten und in eigenen Werken weiterverwenden.

    Für den Inhalt des Beitrages 287090 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Heinz-Peter

  • Ich habe den gleichen Kernel und das Paket Yast2-gpmc... ist bei mir auch nicht vorhanden. Hier die gewünschte Info:

    Gruß, Erich

    Für den Inhalt des Beitrages 287091 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: erich_s

  • und hier noch die Yast Pakete

    Für den Inhalt des Beitrages 287092 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: erich_s

  • Als Root in der Konsole


    Code
    zypper dup --from 2

    Alles auflösen, nichts ignorieren!


    Danach als Root in der Konsole


    Code
    zypper in -f yast2
  • Problem gelöst, danke. Beigefügt und unten noch die entsprechenden Outputs.

    Gruß, Erich

  • Zu guter Letzt solltest du dann noch die Prioritäten deiner Repos anpassen sowie inaktive Repos auch gleich löschen.


    Anbei noch ein paar kurze Anmerkungen zu den Repos, die zum Verständnis sicherlich hilfreich sind.


    Die Repos haben bei der Installation alle die selbe Priorität und die Reihenfolge / Numerierung der Repos hat in keinster Weise etwas mit den tatsächliche Bedürfnissen zu tun!

    Haupt-Repo und Non-OSS-Repo sind der Grundstock deiner Installation.

    Beim Update des Systemes möchte ich daher zuerst in den Update-Repos suchen, daher sollte man hier die Priorität leicht erhöhen.

    Das Packman-Repo nimmt hier eine Sonderstellung ein, da es Programme / Updates zur Verfügung stellt, die in den Standard-Repos nicht zu finden sind. Daher bekommt dieses Repo die allerhöchste Priorität.


    Zur Veranschaulichung mal meine Repo-Liste, die bereits nach Priorität sortiert ist:


    Code
    zypper lr -P
    # | Alias | Name | Enabled | GPG Check | Refresh | Priority
    --+----------------------------------------------+---------------------------------------------------------+---------+-----------+---------+---------
    3 | packman.inode.at-openSUSE_Leap_$releasever | Packman Repository | Yes | (r ) Yes | Yes | 20
    2 | opensuse-guide.org-openSUSE_Leap_$releasever | Libdvdcss Repository | Yes | (r ) Yes | Yes | 70
    1 | Google-Chrome | Google-Chrome | Yes | (r ) Yes | Yes | 80
    6 | repo-update | Hauptaktualisierungs-Repository | Yes | (r ) Yes | Yes | 90
    7 | repo-update-non-oss | Aktualisierungs-Repository (Nicht-Open-Source-Software) | Yes | (r ) Yes | Yes | 91
    5 | repo-oss | Haupt-Repository | Yes | (r ) Yes | Yes | 92
    4 | repo-non-oss | Non-OSS Repository | Yes | (r ) Yes | Yes | 93
  • Forentroll

    Anbei eine Bemerkung zu deiner Repolist. Das Libdvdcss Repository kannst du löschen. Aus diesem installierst du eine einzige Datei und diese wird nie geupdatet. Nach der Installation der Datei ist das Repo überflüssig. Ich installiere die Datei auch nicht mehr, da die neuen Kopierschutzverfahren von dem Programm nicht mehr geknackt werden können. Zumindest in den meisten Fällen.

  • Alero danke für den Hinweis.

    Das sind eben die Automatismen, die seit Jahren so unverändert laufen, ohne groß darüber nachzudenken... :D

    Und bei Kopierschutzmechanismen gibt es heute ja auch andere Mittel und Wege... :)

    Für den Inhalt des Beitrages 287097 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Forentroll