LUKS Passwortabfrage erfolgt nicht mehr automatisch bei Systemstart

Hinweis: In dem Thema LUKS Passwortabfrage erfolgt nicht mehr automatisch bei Systemstart gibt es 10 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Guten Morgen,


    auf meinem Laptop habe ich eine

    Systempartition (openSUSE Tubleweed, unverschlüsselt) und eine

    Datenparition (mit LUKS verschlüsselt) auf der meine persönlichen Daten liegen und die in das System mit "/etc/fstab" eingebunden wird.


    Heute Morgen habe ich unter openSUSE Tubleweed ein Upgrade durchgeführt.

    Seitdem erfolgt beim Starten des Systemes nicht mehr automatisch die Eingabeaufforderung für die versschlüsselte Partition.

    Zwar kann ich beim Startvorgang mit "strg+alt+F1" in den Startprozess wechseln , dort das Passwort eingeben und der Rechner läuft normal hoch, allerdings ist das für meine Familienmitglieder keine anwenderfreundliche Vorgehensweise.


    Wie bitte kann ich openSUSE Tumbleweed wieder dazu bringen beim Starten von alleine das LUKS-Passwort abzufragen?


    Ich danke Euch

    Für den Inhalt des Beitrages 299283 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: dagny

  • War da irgend etwas im Autostart eingetragen? Ich nutze diese Art Verschlüsselung nicht, da ich keine hochgeheimen Daten auf meinem Rechner lagere und aus Erfahrung weiß ich, das bei so etwas auch immer Effekte auftreten wie deiner jetzt. Deshalb kann ich zur Automatisation auch nicht viel sagen. Nur paar Überlegungen anstellen wie z.B. die nach dem Autostart.

  • War da irgend etwas im Autostart eingetragen? Ich nutze diese Art Verschlüsselung nicht, da ich keine hochgeheimen Daten auf meinem Rechner lagere und aus Erfahrung weiß ich, das bei so etwas auch immer Effekte auftreten wie deiner jetzt. Deshalb kann ich zur Automatisation auch nicht viel sagen. Nur paar Überlegungen anstellen wie z.B. die nach dem Autostart.

    Danke Alero,


    nein das Ganze passiert beim Systemstart und vor dem User-Login und somit denke ich, dass es mit dem Autostart nichts zu tun hat.


    Meine Daten sind auch nicht hochgeheim, allerdings benutze ich diese Art der Verschlüsselung auf dem Latop.

    Damit möchte ich sicherstellen, dass nach einem Verlust des Gerätes zumindest die sensieblen Daten (z.B. Profilordner von Thunderbird in dem auch die Login-Daten der eMail-Accounts unverschlüsselt stehen) nicht so leicht abzugreifen sind.


    Vielleicht hast Du ja noch eine Idee.

    Ich danke Dir

    Für den Inhalt des Beitrages 299288 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: dagny

  • Hallo sterun,


    die Dateien wurden seit 13.12.2020 bzw. 18.10.2018 nicht mehr angefasst und bisher lief auch alles wie es sollte.


    Igendwie bleibt das System beim Starten mit einem drehenden Kreis hängen und beim Unterbrechen mit "strg+alt+F1"

    und der dann möglichen Eingabe des Passwortes lauft der Rechner weiter normal hoch.


    Hier noch die beiden Dateien, wobei /mnt/ssd/speicher der verschlüsselte Teil der Festplatte ist.

    Code
    # /etc/fstab
    
    UUID=d31ee357-c304-47f1-9d34-d226fceb8f49  /                  ext4  acl,user_xattr  0  1
    #UUID=78e01c28-eac8-43a4-b810-32f198404c9d  /mnt/ssd/speicher  ext4  defaults        0  2
    
    # Verschluesselte Partition mit LUKS (haendisch)
    /dev/mapper/cr-auto-1 /mnt/ssd/speicher ext4       acl,user_xattr,nofail 0 2
    
    # Swap
    /mnt/ssd/speicher/systemverzeichnisse_unabhaengig/swapfile    none    swap    sw      0 0


    Code
    # /etc/crypttab
    
    cr-auto-1  /dev/sda4

    Vielleicht ist für Dich daran etwas auffällig.

    Ich danke Dir

    Für den Inhalt des Beitrages 299295 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: dagny