openSUSE Leap15 Installation nicht bootfähig nach Installation

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema openSUSE Leap15 Installation nicht bootfähig nach Installation gibt es 13 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • openSUSE Leap15 Installation nicht bootfähig nach Installation

    Hallo Zusammen,

    nach der erfolgreichen Installation von Leap 15 auf einer neuen SSD, ist die Festplatte danach nicht bootfähig.
    Packe ich den USB Installations Stick rein und wähle "Boot from Harddisk" springt der Grub an und ich kann mit dem System wie gewohnt arbeiten.

    Den Effekt sehe ich nur bei neuen SSD's und habe ich auf zwei Rechnern (Lenovo T420 - Bios - Sandisk SSD, HP 840G1 - Uefi - Samsung SSD) ausprobiert.
    Leider mit dem gleichen Ergebnis, dass die Festplatte nach der Installation als nicht bootfähig erkannt wird.

    Hat jemand ein Vorschlag wie man das Problem beheben könnte.

    Danke.

    Gruß
    overheat

    Für den Inhalt des Beitrages 125095 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: overheat

  • overheat schrieb:

    Hat jemand ein Vorschlag wie man das Problem beheben könnte.
    Grub auf die SSD installieren?

    Selbiges "Problemchen" hab ich hier auch gehabt.
    I
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 125096 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Anmerken muss ich, dass das nichts mit HD vs. SSD zu tun hat.

    Es geht schlicht um die "korrekte" (meint hier lauffähige) Installation von grub.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 125104 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Hallo Zusammen,

    ich habe nochmal 2 neue Installationen probiert.
    Die Erste war mit Installation in den MBR, Bild siehe Anhang. Ergebnis nicht bootfähig.
    Als Zweites eine reguläre Installation, mit geänderten Grub Bootloader Einstellung, Bild siehe Anhang. Ergebnis nicht bootfähig.

    Wie genau schreibe ich den Grub in den MBR.
    Bilder
    • 20180930_113144.jpg

      186,22 kB, 800×600, 27 mal angesehen
    • Bildschirmfoto_2018-09-30_17-20-24.png

      61,58 kB, 800×450, 23 mal angesehen

    Für den Inhalt des Beitrages 125141 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: overheat

  • Die Antwort wurde dir in dem geposteten Bild schon gegeben.
    Dort findet sich -falls man liest- ein Eintrag "Speicherort ändern".

    Mal probieren?
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 125149 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Poste bitte:

    Quellcode

    1. cat /etc/fstab
    Und:

    Quellcode

    1. lsblk -o name,uuid,fstype,mountpoint,label,size
    Zitat Albert Einstein:
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

    Für den Inhalt des Beitrages 125186 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun

  • Hier steht exakt beschrieben, was zu machen ist:
    The Boot Loader GRUB 2 | Reference | openSUSE Leap 15
    Wichtig ist, ob EFI / UEFI oder halt kein EFI / UEFI.
    Und, im Bios die Bootreihenfolge so konfigurieren, dass deine SSD an erster Stelle steht.
    Zitat Albert Einstein:
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

    Für den Inhalt des Beitrages 125187 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun

  • overheat schrieb:


    Die Erste war mit Installation in den MBR, Bild siehe Anhang. Ergebnis nicht bootfähig.
    Wie genau schreibe ich den Grub in den MBR.
    Die Frage ist doch in WELCHEN MBR Du den Grub installierst.
    Die Kiste bootet deswegen nicht weil der Grub im falschen MBR sitzt. Sprich _nicht_ auf deiner SSD auf der das Linux ist.

    Deine Linux SSD in der dann der Bootloader sitzt, sollte im BIOS der Bootreihenfolge ganz oben stehen. Nutzt du ein UEFI BIOS, musst Du den UEFI Grub nehmen, der 'normale' tuts da nicht.

    Man kann von der root Partition booten ja, ich empfehle jedoch den Grub in den MBR der Platte aus der gebootet werden soll zu tun. Das empfiehlt sich insbesondere, wenn Du nen dual Boot mit Win hast.

    Wenn Du nen bissi mit Commandline spielen willst:
    Fahr dein System mit dem Stick hoch und lege dir nen chroot an:
    1. werde zu root
    2. mkdir /wasauchimmer
    3. mounte dev, sys und proc da rein: (mount -o bind /dev /wasauchimmer/dev .... Selbiges mit sys unf proc).
    4. chroot /wasauchimmer
    5. update-grub
    6. grub-install /dev/sda (wenn das Deine SSD ist).
    7. exit

    Reboot

    Dann sollte die Kiste normal von Deiner Platte booten
    Viele Grüße,
    T.

    Für den Inhalt des Beitrages 125304 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Tamerlain