Zufällige Störgeräusche bei Wiedergabe und Mikrofonaufnahme

Hinweis: In dem Thema Zufällige Störgeräusche bei Wiedergabe und Mikrofonaufnahme gibt es 19 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Guten Tag,


    bei mir treten manchmal, aber nicht reproduzierbar Probleme mit dem Sound auf: Jegliche Klänge, die abgespielt werden, sind mit einem verzerrten Rauschen unterlegt. Wenn das auftritt, kann ich mir Abhilfe schaffen, indem ich in den "Systemeinstellungen --> Multimedia --> Audio und Video --> Einrichtung der Geräte-Hardware" die Soundkarte auswähle und das Soundprofil von "Analog Surround 5.1" auf irgendwas anderes, z.B. "Analog Surround 4.1" wechsle und wieder zurückschalte. Das hält dann eine gewisse Weile.


    Ähnliches passiert bei Verwendung des in der USB-Webcam verbauten Mikrofons. Meine Stimme wird manchmal extrem verzerrt und damit völlig unverständlich aufgenommen. Das tritt unabhängig von der Software auf: Ob im Browser, oder in Skype oder in Discord. Da hilft es, das Programm ein paar Mal neuzustarten und immer wieder zu testen, ob der aufgenommene Klang wieder funktioniert. Irgendwann läuft's dann. Durch das Neustarten aber wird auch manchmal der Sound gebrochen (s.o.), sodass auch der Workaround von oben ein paar Mal wiederholt werden muss. Aber irgendwann dann funktioniert beides, sowohl Sound als auch Mikro – aber auch wieder nur eine Weile.


    Die (neuerdings häufigere) Verwendung des Mikros scheint das Problem mit dem Sound verschärft zu haben, davor trat es vlt. ein Mal alle paar Monate auf.


    Das ist alles extrem nervig, ich habe aber keine Vorstellung davon, an welcher Stelle ich mit der Fehlersuche anfangen soll. Ist es ein Softwareproblem, oder vlt. ein Problem mit der Hardware? Liegt es am Mikro, an der Soundkarte, an den Lautsprechern?


    Ich fang mal damit an, die Hardware-Komponenten zu benennen:
    USB-Webcam mit Mikro: Logitech, Inc. Webcam B500
    Soundkarte: EMU20k2 Sound Blaster X-Fi Titanium
    Lautsprecher: Edifier S550 Encore (Surround 5.1)


    Was kann ich noch an hilfreichen Infos liefern?
    Vielen Dank schon mal im Voraus für jegliche Hilfe!


    Grüße, Eldrad

  • Hallöchen,


    bei Soundproblemen würde ich immer erstmal bei Tools wie "alsamixer" oder "pavucontrol" vorbeischauen und dort an den Einstellungen schrauben.


    Ansonsten könntest du erstmal die Standardinfos

    Code
    zypper lr -up


    und


    Code
    uname -a

    uns mitteilen.


    Bei dem Mikrofon hätte ich da schon eine Ahnung. Es gibt bei vielen Soundkarten für den Mikrofoneingang einen "Booster" sprich einen Verstärker der es damit übertreibt. Manche Programme, ich glaube Skype z.B., kann die Verstärkung sogar dynamisch regeln und übertreibt dabei manchmal etwas.

  • In 'alsamixer' habe ich nichts verdächtiges gefunden, nur einige Lautstärken waren seltsamerweise etwas ungleich eingestellt. 'pavucontrol' hab ich mir jetzt installiert, da schien auch alles richtig.


    Die Webcam ist über USB verbunden und damit nicht direkt mit der Soundkarte. Selbst wenn es einen Booster gäbe, warum sollte er bei einem Programmstart "ausrasten", aber nach einem Neustart des Aufnahmeprogramms sich gutmütig verhalten? Denn wenn's endlich mal läuft, kann ich im Prinzip längere Zeit ohne Probleme reden. Und das Problem tritt, wie gesagt, in unterschiedlichen Programmen auf: in Skype, in Discord, und in Firefox auf der Discord-Seite.




    Code
    uname -a
    Linux linux-maxim 4.12.14-lp151.28.40-default #1 SMP Fri Mar 6 13:48:15 UTC 2020 (f0f1262) x86_64 x86_64 x86_64 GNU/Linux
  • Die unvorteilhafte Prioisierung von Packman lässt vermuten, dass du auch nicht korrekt darauf umgestellt hast. Das könnte eine Erklärung sein.
    Die Forumssuche ist dein Freund ;)
    Stichwort : restricted formats


    Du kannst aber auch, der Einfachheit halber, auf den Eintrag Multimediacodecs installieren in meiner Signatur klicken. :)

  • Danke für den Hinweis mit der Priorisierung, ich hatte erst diese Woche auf 15.1 geupgraded (ja, Asche auf mein Haupt), es aber versäumt, die Priorität wieder anzupassen. Jetzt sind die Pakete auch wieder vollständig auf packman umgestellt. Die Codecs waren schon alle installiert, ich konnte schon alle Musikdateien im beliebigen Format abspielen. Den kaputten Sound höre ich bereits beim Testsound in den Systemeinstellungen.


    Nach Paketaktualisierung und auch Reboot nimmt das Mikro dennoch manchmal einen verzerrten Klang auf.

  • Musst mal gucken (pavucontrol) ob da was übersteuert. Eventuell mal Eingangslautstärke des Microphones drosseln. Nimmst du von Lautsprechern auf, wo ein sich hochschaukelndes Feedback entstehen kann?

  • Ein Feedback von den Lautsprechern würde ich ja hören, das ist nicht der Fall. Wenn die Einstellungen in pavucontrol falsch wären, dann würde ich reproduzierbar eine falsche Aufnahme erhalten. Es passiert aber nur manchmal! In Discord (und auch in Skype) gibt es den Mikrofontest, der das Aufgenommene wieder abspielt. Starte ich nun Discord und führe diesen Test aus, klingt meine Stimme bis zur Unverständlichkeit verzerrt, Mithörer haben das als "Mickey Mouse" oder "Alien"-Stimme bezeichnet, sie ist völlig überhöht. Es ist nicht nur zusätzliches Rauschen, dass zum korrekten Klang addiert wird, sondern es kommt akustischer Müll raus. Schließe ich das Programm und starte es neu, funktioniert auf einmal der Mikrofontest und meine Stimme hört sich normal und verständlich an.


    Und dass z.B. beim Abspielen von Musik der Sound manchmal verrauscht abgespielt wird, ist vom Mikrofon entkoppelt, das kann auch dann auftreten, wenn das Mikro nichts aufnimmt und abgeschaltet ist.

  • Ein Feedback von den Lautsprechern würde ich ja hören, das ist nicht der Fall. Wenn die Einstellungen in pavucontrol falsch wären, dann würde ich reproduzierbar eine falsche Aufnahme erhalten. Es passiert aber nur manchmal! In Discord (und auch in Skype) gibt es den Mikrofontest, der das Aufgenommene wieder abspielt. Starte ich nun Discord und führe diesen Test aus, klingt meine Stimme bis zur Unverständlichkeit verzerrt, Mithörer haben das als "Mickey Mouse" oder "Alien"-Stimme bezeichnet, sie ist völlig überhöht. Es ist nicht nur zusätzliches Rauschen, dass zum korrekten Klang addiert wird, sondern es kommt akustischer Müll raus. Schließe ich das Programm und starte es neu, funktioniert auf einmal der Mikrofontest und meine Stimme hört sich normal und verständlich an.

    Da kenn ich jemand, der so ein Problem mit mumble hat.
    Dann wird mumble mehrmals neu gestartet.

  • sterun: Ich hab die Seite mal durchgearbeitet, hab aber nichts gefunden, das ich bei mir hätte umstellen müssen. Was mich aber wundert, ist, dass 'alsamixer' vier Einträge unter "Soundkarte" anzeigt: "Standard", "Creative X-Fi", "HDA Nvidia", "USB Device...".
    Eigentlich sieht das sinnvoll aus, das USB-Device ist die Webcam, Nvidia ist wohl der Sound-Chip der Motherboard (ist deaktiviert), Creative ist die aktiv benutzte Soundkarte. Jedoch werden unter "Standard" völlig andere Einstellungen angezeigt als unter "Creative"!
    Unter "Standard" gibt es fünf Regler, die eingestellt sind auf:
    "Master vorne" (54)
    "Master Hinten" (54)
    "Master Mitte" (100)
    "Master Bass" (100)
    "Aufnahme" (0).


    Unter "Creative" gibt es deutlich mehr Punkte:
    "Master" (82), "Master" (0)
    "PCM" (81), "PCM" (0), ((ja, jeweils zwei Mal))
    "Front" (81)
    "Surround" (81)
    "Center/L" (81)
    "Side", "Line", "Line", "Mic", "Mic", "S/PDIF", "S/PDIF", "Digitial" (0)
    Diese Menüpunkte sind mit jenen unter "Standard" gekoppelt – ändere ich sie in einem, verschieben sich auch auf nicht direkt nachvollziehbare Weise im anderen Menüpunkt. Was ist denn hier los?


    Sauerland: Na immerhin bin ich nicht der einzige^^ Es ist aber wirklich nervig, das Programm mehrmals neu zu starten, bis denn endlich mal funktioniert.