Programm gestartet, Fenster bleibt unsichtbar, Taskmanager (Alt-Tab) zeigts aber an

Hinweis: In dem Thema Programm gestartet, Fenster bleibt unsichtbar, Taskmanager (Alt-Tab) zeigts aber an gibt es 24 Antworten auf 3 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Hallo liebe Opensuseaner,
    bei einem Rechner starte ich eine Anwendung (z.B. Libreoffice), ich warte eine Weile und es tut sich nichts.
    Ich schaue mit dem Systemmonitor nach, der Prozess läuft, mit Alt-Tab kann ich auch hin schalten.
    Doch das Fenster wird nicht angezeigt.
    Die Fenster werden auch nach längerer Zeit nicht angezeigt. Das einzig Hilfreiche ist ein Neustart des Systems und erneuter Start des jeweiligen Programmes.
    Die Probleme hat der Rechner erst seit Leap 15, mit den 42.X ging es gut.
    In den Repos habe ich die zum System gehörenden höher Priorisiert (kleinere Zahl) und das Packman dvdcss, Medizin, Kinder niedriger. Ich aktualisiere auch immer ganz fleißig.
    Hat das schon mal jemand gehabt.
    Können Sie mir dabei helfen.
    Dank und Gruß


    Fujitsu Office Core I5-2500 4x 3,3GHz
    4GB Ram
    System-SSD 500GB
    diverse Hartplatten 2 bis 3 TB


    Opensuse Leap 15 mit KDE (Standardeinstellungen)
    Serveranwendungen LAMP, Sabre-Katana, PAM
    Minetest


    Der Rechner weist auch andere Macken auf, die ich aber Stück für Stück abarbeiten würde, es sei denn dass sich herausstellt, dass dies mit o.g. zusammenhängt:
    - eigenartige Mausmeldungen, Minetest kann nicht gespielt werden, da die Maus nicht im Fenster bleibt und immer komisch zuckt
    - Wenn der Windowsrechner an ist (klemmt am selben Bildschirm Dell U3011), dann leuchtet beim Linuxrechner nach dem Ausschalten die EinschaltLED halblaut
    - der Rechner zeigt beim Neustart keine BIOS-Meldung, halten der ESC-taste bringt auch nichts

    2 Mal editiert, zuletzt von ansegisel () aus folgendem Grund: fehlende Systemangaben und nebenlaufende Probleme

    Für den Inhalt des Beitrages 126111 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ansegisel

  • bei einem Rechner starte ich eine Anwendung (z.B. Libreoffice), ich warte eine Weile und es tut sich nichts.
    Ich schaue mit dem Systemmonitor nach, der Prozess läuft, mit Alt-Tab kann ich auch hin schalten.
    Doch das Fenster wird nicht angezeigt.

    Grafiktreiber?


    Poste mal in code-Tags das Ergebnis von

    Code
    hwinfo --gfxcard

    There's no place like 127.0.0.1

    Für den Inhalt des Beitrages 126112 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: wurzel99

  • bureau@fscosl:~> sudo hwinfo --gfxcard

    Für den Inhalt des Beitrages 126113 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ansegisel

  • Ich habe am Grafiktreiber nichts geändert.
    Ich installiere gerne mal Programme auf Vorrat um sie auszuprobieren. Ich hatte OpenFoam mit Docker installiert, aber wieder entfernt. Ich hatte mal Prboom+ drauf, da aber hinterher der Rechner auch immer zickte, hab ichs dann wieder entfernt.
    Mit Snapper hab ich oft Probleme, die ich auf der Konsole durch regelmäßiges löschen der Schnäpse behebe mit snapper delete Nr.. Das System verklemmt sich sonst wegen Speichermangels.
    Eigentlich sollte der Rechner ein reiner Server für meinen WinArbeitsrechner sein, aber ich arbeite lieber mit Opensuse.
    Hilft das beim Helfen?
    Danke nochmals für die Grafikidee.

    Für den Inhalt des Beitrages 126114 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ansegisel

  • Zeigt sich das beschriebene Verhalten auch bei anderen Benutzern?
    Evtl. mal einen neuen User anlegen - zur Kontrolle?

    Für den Inhalt des Beitrages 126118 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun

  • - Wenn der Windowsrechner an ist (klemmt am selben Bildschirm Dell U3011), dann leuchtet beim Linuxrechner nach dem Ausschalten die EinschaltLED halblaut

    Also EIN Monitor der gleichzeitig an zwei Computern angeschlossen ist? D.h. es darf immer nur ein PC an sein. Entweder der mit Windows ODER der mit Leap 15.
    Habe ich das soweit richtig verstanden?
    Und wenn der Windows-PC aus ist? Ich meine so richtig aus, nicht diesen StandBy-Schlaf-Oderso-Modus. Oder mal testweise den Windows-PC bei Nichtgebrauch vom Monitor trennen, also das Kabel ziehen.

    Für den Inhalt des Beitrages 126120 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ThomasS

  • Hast du mal die Programme aus der Konsole gestartet? Eventuell gibt's da Fehlermeldungen die weiterhelfen. Hatte mal ähnliche Probleme. Da klappte der Zugriff auf das Display nicht.

  • Danke für soviel Hilfe, nun muss ich erst mal wieder was liefern. Das sagt zypper:


    und das sagt die Konsole zum Libreoffice:

    Code
    |
    bureau@fscosl:~> libreoffice
    func=xmlSecCheckVersionExt:file=xmlsec.c:line=188:obj=unknown:subj=unknown:error=19:invalid version:mode=abi compatible;expected minor version=2;real minor version=2;expected subminor version=25;real subminor version=26

    zum Bildschirm, Dell ultra3011 irgendwas hat mehrere Eingänge für Displayport und DVI, die man am Bildschirmmenü auswählen kann. Das war bei den älteren Installationen kein Problem.Ich hatte mich nur gewundert, zuerst hatte ich die USB-Kabel abgeklemmt. Aber das brachte nichts. Dann habe ich den DVIAnschluss des Windowsrechners (AMD Ryzen..., WindowsX) abgeklemmt, und weg war es. Habs dann natürlich wieder angeklemmt. Ich kann den EInen Rechner auch nicht starten wenn der andere an ist.


    Den neuen Nutzer probiere ich noch. Ich hatte für Samba eigentlich verzeichnislose Nutzer anlegen wollen. Die haben dann aber irgendwie trotzdem Verzeichnisse mit leerem Unterverzeichniss .../bin bekommen.

    Für den Inhalt des Beitrages 126127 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ansegisel

  • Nun habe ich einen neuen Nutzer eingetragen. Habe dabei zahlreiche Programme gestartet. Den Fehler konnte ich damit noch nicht reproduzieren. Ich war aber nur 1/4Stunde damit zugange.
    Ich habe bereits mehrmals die Abhängigkeiten prüfen lassen, dass wird aber immer als Ok bestätigt.


    Die Installation war ursprünglich eine 42.3, die ich durch Tausch und Aktualisierung der Repos auf Leap 15 gebracht habe. Das habe ich gemacht, damit meine Servereinstellungen nicht verloren gehen.
    (((Ich habe zwar noch einen Rechner mit Leap15 stehen, da das aber ein Ryzen 2400G ohne Grafikkarte ist und der Kernelgrafiktreiber (?) fehlt, steht der nur herum. AN meiner Technik ist wohl noch allerhand zu werkeln.)))


    Hier noch zwei Programmstarts:

    Code
    bureau@fscosl:~> firefox
    bureau@fscosl:~> thunderbird
    (thunderbird:22992): Gtk-WARNING **: Theme parsing error: <data>:1:34: Expected ')' in color definition
    (thunderbird:22992): Gtk-WARNING **: Theme parsing error: <data>:1:77: Expected ')' in color definition
    ^C
    bureau@fscosl:~>

    Für den Inhalt des Beitrages 126128 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ansegisel