Nach dem Upgrade

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Nach dem Upgrade gibt es 14 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Nach dem Upgrade

    Hallo

    Ich hatte eine eingerichtet VMware VM von Leap 42.3. Die habe ich jetzt auf 15 Aktualisiert. Jetzt stimmt das Keyboard Layout nicht, wenn ich aber in yast nachschaue ist es richtig eingestellt. Des weiteren ist die Auflösung auf dem Desktop unbrauchbar. Ich würde die gerne ändern. Am liebsten immer automatisch an die VM-Konsolengrösse angepasst. Windows kann das schliesslich auch.....

    Danke.

    Für den Inhalt des Beitrages 128502 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: unitrix0

  • vmware ist nicht mein Fall......

    Bei KDE/Plasma gibt es noch die Systemeinstellungen.............


    unitrix0 schrieb:

    Windows kann das schliesslich auch.....
    Benutzen?
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 128506 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • Tja, dann würde ich auch Windows nehmen.

    Oder eine bessere Virtualisierung, wie Qemu/kvm.

    Oder du stellst es einfach selber sauber ein.
    In deinem Virtualisierer, nicht in der VM.

    Bitte, gerne.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 128507 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • ja ist natürlich schon klar, dass alles was sonst alle verwenden nix ist...
    vmware ist ganz ok. Und ich werde jetzt sicher nicht meinen ganzen Server umbauen nur weil irgendjemand das Gefühl hat etwas anderes sei besser.


    Ich bin in diesem Fall auf Linux angewiesen.

    Ihr müsst euch gar nicht wundern, wenn diese Sprüche kommen, das ist nicht das erste mal dass ich wegen Linux solchen Kinder Problemchen nachrennen muss. Von einem OS das konsequent behauptet viel besser für den Desktop geeignet zu sein, erwartet ich dass keine solchen Schwierigkeiten auftauchen.

    Zurück zu meinen Fragen:

    1. Warum stimmt mein Keyboard Layout nicht obwohl es richtig eingestellt ist?
    2. Wie kriege ich es hin, dass die Desktop Auflösung brauchbar ist? Wenigstens manuell...

    Für den Inhalt des Beitrages 128509 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: unitrix0

  • unitrix0 schrieb:

    Zurück zu meinen Fragen:


    Warum stimmt mein Keyboard Layout nicht obwohl es richtig eingestellt ist?

    Wie kriege ich es hin, dass die Desktop Auflösung brauchbar ist? Wenigstens manuell...

    Sauerland schrieb:

    Bei KDE/Plasma gibt es noch die Systemeinstellungen.............
    Und zum Thema vmware:
    Die meisten hier verwenden Virtualbox oder Qemu/Kvm.......

    Ich persönlich nehme Abstand von vmware, da man dort zu oft patchen muss, um es ans laufen zu bringen.
    Da vmware auch proprietär ist, sind solche Aussagen wie die mit Windows nicht zielführend und werden hier nicht gern gesehen.

    Denn:

    Linux ist nicht Windows.
    Links in dieser Signatur bitte zum Lesen anklicken!

    Code-Tags <<<Klick mich
    zypper <<<Klick mich
    Netzwerkprobleme <<<Klick mich

    Für den Inhalt des Beitrages 128510 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland

  • unitrix0 schrieb:

    ja ist natürlich schon klar, dass alles was sonst alle verwenden nix ist...
    vmware ist ganz ok. Und ich werde jetzt sicher nicht meinen ganzen Server umbauen nur weil irgendjemand das Gefühl hat etwas anderes sei besser.
    Es ist nicht nötig, "den ganzen Server umzubauen".
    Wir können das. Mit einer einzigen Zeile in der Bash.

    unitrix0 schrieb:

    Ich bin in diesem Fall auf Linux angewiesen.
    Wenn man da wirklich darauf angewiesen ist, sollte man es gelernt haben.

    Sonst macht das wenig Sinn.

    unitrix0 schrieb:

    Ihr müsst euch gar nicht wundern, wenn diese Sprüche kommen, das ist nicht das erste mal dass ich wegen Linux solchen Kinder Problemchen nachrennen muss. Von einem OS das konsequent behauptet viel besser für den Desktop geeignet zu sein, erwartet ich dass keine solchen Schwierigkeiten auftauchen.
    Kein OS, und wirklich KEIN EINZIGES OS behauptet von sich irgendwie besser, als irgendwas anderes zu sein.

    Das tun nur User, die in der unteren Hälfte des geistigen Durchschnitts zappeln.

    Und echten Linuxern ist und was das schon immer egal.
    Wir wissen, was wir haben.
    Wir wissen, was zu tun ist.
    Wir wissen halt schlicht.

    Und das ganze Geheimnis ist: Wir und Linux gehören zusammen, sind höflich zueinander und lernen voneinander.
    Kannst ja mal nach "gehören zusammen", "höflich" und "lernen voneinander" googlen.

    unitrix0 schrieb:

    Zurück zu meinen Fragen:

    1. Warum stimmt mein Keyboard Layout nicht obwohl es richtig eingestellt ist?
    2. Wie kriege ich es hin, dass die Desktop Auflösung brauchbar ist? Wenigstens manuell...

    Wie hast du dir bewiesen, dass es richtig eingestellt wäre?

    Die Realität ist ja offensichtlich anderer Auffassung.

    Da dir aber ein solcher Hinweis nicht genügt, wollen wir das mal in deiner Kragenweite formulieren:
    Da wir hier __kostenlos__ Hilfe geben, erwarten wir nicht nur den Regeln entsprechende Mindestanforderung, sondern vor allem eine präzise Beschreibung des Problems, samt aller bereits mit welchem Ergebnis unternommen Lösungsversuche. Kurz: Ein Post, der zeigt, dass der User weiß, was was einen guten Post ausmacht.

    Entgegen allen Regeln und Vernunft hier einfach reinzukot***, was Windows könne und "jetzt 'ne Lösung abba zackig!" , kannst du dir erst erlauben, wenn du Vorkasse geleistet hast.
    Zum Stundensatz von 180,-€ + MwSt. + Schmerzensgeld + Negerzulage.
    Hosd mi?

    Weil ich glaube, dass du nicht im Stande bist, selbst herauszufinden, was in einem Supportforum zu einem Post gehört,
    hier die präzisen Fragen, ohne deren Beantwortung die Sache zu müßig ist, als dass man sie ohne vorherige Kohle lösen möchte:
    1. WIE __genau__ hast du die VM von Leap 42.3 auf 15 aktualisiert?
      Mittels zypper dup?
    2. Wie sieht deine RepoListe aus?
      zypper lr -d
    3. Wie sieht die Konfig deiner VM aus?
      Bitte auf entsprechende Abschnitte verkürzt posten. Falls dir das nichts sagt, dann lieber komplett.
    4. Welche GraKa Konfig in der VM mit welchem Treiber?
      /usr/sbin/hwinfo --gfxcard
    Für alle Fragen gilt: Nicht deine Meinung darüber schreiben, sondern die entsprechenden Dateiinhalte hier posten.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Berichtigung ()

    Für den Inhalt des Beitrages 128512 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Berichtigung schrieb:

    Da dir aber ein solcher Hinweis nicht genügt, wollen wir das mal in deiner Kragenweite formulieren:
    Da wir hier __kostenlos__ Hilfe geben, erwarten wir nicht nur den Regeln entsprechende Mindestanforderung, sondern vor allem eine präzise Beschreibung des Problems, samt aller bereits mit welchem Ergebnis unternommen Lösungsversuche. Kurz: Ein Post, der zeigt, dass der User weiß, was was einen guten Post ausmacht.

    Entgegen allen Regeln und Vernunft hier einfach reinzukot***, was Windows könne und "jetzt 'ne Lösung abba zackig!" , kannst du dir erst erlauben, wenn du Vorkasse geleistet hast.
    Zum Stundensatz von 180,-€ + MwSt. + Schmerzensgeld + Negerzulage.
    Hosd mi?

    Weil ich glaube, dass du nicht im Stande bist, selbst herauszufinden, was in einem Supportforum zu einem Post gehört,
    Halt augenblicklich die Luft an du anmassendes Grossmaul! Auch wenn meine Bemerkung betreffend Windows etwass (aund auch kein bisschen mehr) Provokativ war, war dies sachlich und unpersönlich! DU bist jetzt derjeniger der auf Persönlicher ebene herablassend und beleidigend wird! Und für derart unprofessionelles verhalten zahlt dir niemand 180€!


    Berichtigung schrieb:

    Wie hast du dir bewiesen, dass es richtig eingestellt wäre?

    Die Realität ist ja offensichtlich anderer Auffassung.
    Wenn du meinen allerersten Post genau durchgelesen hättest, würdest du diese dumme frage nicht stellen!

    Sauerland schrieb:

    Ich persönlich nehme Abstand von vmware, da man dort zu oft patchen muss, um es ans laufen zu bringen.
    Da vmware auch proprietär ist, sind solche Aussagen wie die mit Windows nicht zielführend...
    Ich brauche auch nicht zielführend zu sein, das hat derjenige zu sein der "ins Ziel führt". Ich, habe technische fragen und kein Ziel.

    Für den Inhalt des Beitrages 128520 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: unitrix0

  • unitrix0 schrieb:

    Windows kann das schliesslich auch.....

    unitrix0 schrieb:

    Ihr müsst euch gar nicht wundern, wenn diese Sprüche kommen, das ist nicht das erste mal dass ich wegen Linux solchen Kinder Problemchen nachrennen muss. Von einem OS das konsequent behauptet viel besser für den Desktop geeignet zu sein, erwartet ich dass keine solchen Schwierigkeiten auftauchen.

    unitrix0 schrieb:

    Halt augenblicklich die Luft an du anmassendes Grossmaul! Auch wenn meine Bemerkung betreffend Windows etwass (aund auch kein bisschen mehr) Provokativ war, ......
    ......


    Wenn du meinen allerersten Post genau durchgelesen hättest, würdest du diese dumme frage nicht stellen!
    .....

    Ich brauche auch nicht zielführend zu sein, das hat derjenige zu sein der "ins Ziel führt". Ich, habe technische fragen und kein Ziel.
    Oha, wenn hier nicht jemand versucht, sich mit aller Kraft unbeliebt zu machen......


    Wenn Windows etwas kann und Linux nicht, dann nimm Windows.

    Warum mußt du wegen Linux irgendetwas oder irgendwem nachrennen? Ignoriere Linux einfach! Wenn du Linux beruflich brauchst, dann bilde dich weiter.

    Ein OS ist nicht besser oder schlechter für den Desktop geeignet. Für den Anwender kann ein OS aber besser geeignet sein als ein anderes. Wenn Linux für dich ungeeignet ist, benutze es nicht. Ich komme mit Linux ein Vielfaches besser klar als mit anderen OS, und ich habe einige durch.

    Vom OS tauchen auch nicht solche Schwierigkeiten auf, die kommen vom Unwissen des Anwenders.

    Da hier kein professioneller Support geleistet wird, hat hier niemand zielführend zu sein. Aber er kann, wenn er möchte, dass ihm geholfen wird.



    Ich treibe mich in vielen Foren herum, aber ich kenne wirklich keines wenige, in denen so fundiertes Wissen so freundlich, hilfsbereit und vor allem geduldig dem Hilfesuchenden vermittelt wird.
    Dafür meinen Dank!

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von win2linux ()

    Für den Inhalt des Beitrages 128522 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: win2linux

  • Sollte diese Schlammschlacht in der Form so weitergehen wird der Thread geschlossen. Entweder kehren jetzt alle zu einer normalen Kommunikation zurück oder das Thema ist beendet.

    Für den Inhalt des Beitrages 128526 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Alero

  • unitrix0 schrieb:

    Berichtigung schrieb:

    Da dir aber ein solcher Hinweis nicht genügt, wollen wir das mal in deiner Kragenweite formulieren:
    Da wir hier __kostenlos__ Hilfe geben, erwarten wir nicht nur den Regeln entsprechende Mindestanforderung, sondern vor allem eine präzise Beschreibung des Problems, samt aller bereits mit welchem Ergebnis unternommen Lösungsversuche. Kurz: Ein Post, der zeigt, dass der User weiß, was was einen guten Post ausmacht.

    Entgegen allen Regeln und Vernunft hier einfach reinzukot***, was Windows könne und "jetzt 'ne Lösung abba zackig!" , kannst du dir erst erlauben, wenn du Vorkasse geleistet hast.
    Zum Stundensatz von 180,-€ + MwSt. + Schmerzensgeld + Negerzulage.
    Hosd mi?

    Weil ich glaube, dass du nicht im Stande bist, selbst herauszufinden, was in einem Supportforum zu einem Post gehört,
    Halt augenblicklich die Luft an du anmassendes Grossmaul! Auch wenn meine Bemerkung betreffend Windows etwass (aund auch kein bisschen mehr) Provokativ war, war dies sachlich und unpersönlich! DU bist jetzt derjeniger der auf Persönlicher ebene herablassend und beleidigend wird! Und für derart unprofessionelles verhalten zahlt dir niemand 180€!

    Berichtigung schrieb:

    Wie hast du dir bewiesen, dass es richtig eingestellt wäre?

    Die Realität ist ja offensichtlich anderer Auffassung.
    Wenn du meinen allerersten Post genau durchgelesen hättest, würdest du diese dumme frage nicht stellen!

    Sauerland schrieb:

    Ich persönlich nehme Abstand von vmware, da man dort zu oft patchen muss, um es ans laufen zu bringen.
    Da vmware auch proprietär ist, sind solche Aussagen wie die mit Windows nicht zielführend...
    Ich brauche auch nicht zielführend zu sein, das hat derjenige zu sein der "ins Ziel führt". Ich, habe technische fragen und kein Ziel.
    Zum Grünen: Es mag dir nicht klar sein, auf wievielen Wegen man ein Versions Upgrade mit einer Linuxdistribution hinkriegen kann.
    Und erst recht scheinst du nicht zu wissen, wieviele Möglichkeiten man dabei unter openSUSE hat.
    Das war mir klar, und genau deshalb möchte ich das auch __genau__ wissen.
    Und in deinem ersten Post ist davon ziemlich nichts zu lesen.
    Jedenfalls nichts, was uns hier weiterhelfen könnte.
    Ich gehöre zu den Menschen, die nicht nur Lesen und Schreiben können, sondern sogar verstehen, was sie lesen und schreiben.
    (Selten, ich weiß, aber wahr)

    Du solltest lieber meine Fragen anständig beantworten. Das könnte weiterhelfen.
    Sonst ist dir nämlich nicht zu helfen.

    Nur Pöbeln kannst du dir sparen.
    Um mich beleidigen zu können, muss man mindestens auf einer Stufe mit mir stehen.
    Und sei dir gewiss: Niveau von unten betrachtet, wirkt notwendigerweise arrogant.
    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 128527 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung