Kontrastprobleme Abgrenzung der Programme viel zu undeutlich

Hinweis: In dem Thema Kontrastprobleme Abgrenzung der Programme viel zu undeutlich gibt es 13 Antworten auf 2 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Hallo Leute,


    ich habe bei bisher allen getesteten Bildschirmen unter Linux das Problem, dass die Kontraste zwischen weiß und weiß z. B. zu wenig sind, oder man die Rahmen von Programmen schlecht sieht.

    Zum Beispiel bei dem Browser-Chat-Programm Gitter sieht man kaum den Unterschied zwischen dem Eingabefeld unten und dem Chatfenster. Hier ist die Trennlinie kaum zu erkennen. Ähnliches bei Slack, Opera und nextcloud-desktop, sowie diversen anderen Programmen.


    Kann man hier das Farbprofil oder Ähnliches einstellen?


    OS: openSUSE Tumbleweed (vor ein paar Tagen aktualisiert), KDE Plasma


    MFG derwunner

    Diese Signatur ist derzeit nicht verfügbar.

    Für den Inhalt des Beitrages 282359 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: derwunner

  • Jaein.


    Das ist in erster Linie Sache der Frontend- Webentwickler der jeweiligen Site.

    Leider sind die Zeiten lange vorbei, als Usability ein Qualitätskritierium für Webseiten war, und Programmierer zumindest dem Namen nach Jakob Nielsen kannten.

    Heute muss jede Website in scheinbar schickem Design modern auf die Welt losgelassen werden, ohne jede Rücksicht auf diverse Geräte und User.

    Vieles ist per Default kaum lesbar und fördert lediglich Augenkrebs. (was vielleicht sogar besser ist, als Hirnkrebs, wenn man es tatsächlich lesen könnte)


    Wenn du mit den Einstellungen, die die jeweiligen Websites eventuell bieten, nicht zu Rande kommst, kannst du immer noch den Browser selbst verschrauben.

    Davor sei jedoch ausdrücklich gewarnt, wenn man keine soliden Kenntnisse in CSS und Javascript mitbringt. (Also letztlich alle Menschen, bis auf zwei oder drei)


    Jeder Browser verwendet intern für jede Website einen Default für allerlei CSS Tags. Damit kannst du alles erreichen, was du möchtest, wenn du es könntest.

    Das Problem dabei ist, dass diese "Browser CSS Defaults" halt für ALLE Tabs/webseiten gelten. Und sich natürlich mit dem CSS der Websites um die !important streiten.

    Ein sehr weites Gebiet.

    Sokrates sagte, dass er nichts wisse.
    Ich bin viel, viel klüger als Sokrates.
    Ich weiß ganz genau, dass ich gar nichts weiß.

    Für den Inhalt des Beitrages 282371 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Berichtigung

  • Keine Ahnung, was Du meinst. Bei mir sind die Kontraste in Ordnung. Du müsstest vielleicht Mal Fotos einstellen.

    Für den Inhalt des Beitrages 282387 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: matbhm

  • Stellschrauben gibt es auch hier:


    - direkt am Monitor

    - Systemeinstellungen - Monitor - Gammawerte.

    Für den Inhalt des Beitrages 282390 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: muck

  • Ich würde es auch erst mit den Standard-Settings versuchen, wie muck schon beschrieben hat.

    Ansonsten kann man sich auch mit "zypper" alle Programme anzeigen lassen, in deren Beschreibung z.B. das Wort Calibrierung vorkommt.

    Zum Beispiel mit:

    Code
    zypper se -s --search-descriptions calibrat

    Als Ausgabe siehst du u.a. "DisplayCAL" und "ArgyllCMS" - beides in den Standard-Repos enthalten.

    Und ein kleines Manual dazu gibt es hier:

    https://www.linux-community.de…7/09/farblich-abgestimmt/


    Vielleicht ist das was für dich :-)

    Für den Inhalt des Beitrages 282391 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun

  • ich habe bei bisher allen getesteten Bildschirmen unter Linux das Problem, dass die Kontraste zwischen weiß und weiß z. B. zu wenig sind, oder man die Rahmen von Programmen schlecht sieht.

    Meinst Du, dass man bei sich überlappenden Fenstern die Ränder kaum sieht (bei KDE/Plasma)?

    Dann probier mal:


    -Einstellungen

    --Systemeinstellungen

    ---Erscheinungsbild

    ----Anwendungsstil

    -----Fensterdekoration

    ------"Voreinstellung der Fenster-Umrandungsgröße..." ausschalten und statt dessen z.B. "Normal" wählen

    Für den Inhalt des Beitrages 282393 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Welm

  • Das Problem bei Gitter habe ich aber unter Windows nicht, also muss es an Linux liegen und nicht an der Webseite.

    Diese Signatur ist derzeit nicht verfügbar.

    Für den Inhalt des Beitrages 282398 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: derwunner

  • Ja, das Problerm habe ich auch. Habe seit der Installation daran nichts verändert. Ok danke, das werde ich mal ausprobieren.

    Diese Signatur ist derzeit nicht verfügbar.

    Für den Inhalt des Beitrages 282399 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: derwunner

  • Um meine Frage zu präzisieren: Wenn ich den gleichen Monitor unter Windows anschließe, dann habe ich bei denselben Programmen die Probleme nicht, dort sieht man deutlich die Programmränder und man kann in Gitter auch die Textinputzeile vom Chatverlauf Fenster unterscheiden, weil dort die graue Linie deutlich sichtbar ist.

    Das waren nur Beispiele, aber da ich viel auf Crossplatform Programme setze, kann man hier durchaus den 1:1 Vergleich hernehmen.

    Diese Signatur ist derzeit nicht verfügbar.

    Für den Inhalt des Beitrages 282400 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: derwunner