Tumbleweed Bildschirm Flackern

Hinweis: In dem Thema Tumbleweed Bildschirm Flackern gibt es 21 Antworten auf 3 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Hallo,


    ich versuche gerade den Umstieg von Windows auf opensuse Tumbleweed, die Installation hat auch soweit gut funktioniert.

    Leider kommt es sehr häufig zu einem "flackern" des Desktops bzw. der offenen Fenster.

    Dies geht soweit das alle Fenster wild übereinander geblendet werden und keine Eingabe mehr möglich ist.


    ich habe bereits versucht im Compositor die Einstellungen zu ändern, das hilft meistens nur kurzzeitig.

    Danach habe ich es mit Wayland statt x11 probiert. Das flackern zeigt sich hier anders,

    es flackern nicht die Fenster sondern nur der Inhalt z.B. ein Video oder der Text/die Menüs flackern.


    Zeitweise habe ich den Eindruck es kommt vermehrt vor wenn ein Video abgespielt wird (Firefox 85.0.2).


    ich bin mir nicht sicher ob ich bei dem Versuch den NVIDIA Treiber zu installieren etwas verschlimmbessert habe, das Problem besteht weiterhin.


    Hardware

    Lenovo T440p (i7-4800M, GeForce GT730M)


    Betriebssystem: openSUSE Tumbleweed 20210227

    KDE-Plasma-Version: 5.21.0

    KDE-Frameworks-Version: 5.79.0

    Qt-Version: 5.15.2

    Kernel-Version: 5.10.16-1-default

    Art des Betriebssystems: 64-bit

    Graphics Platform: Wayland

    Prozessoren: 8 × Intel® Core™ i7-4800MQ CPU @ 2.70GHz

    Speicher: 7,5 GiB Arbeitsspeicher

    Grafikprozessor: Mesa DRI Intel® HD Graphics 4600


    Ich habe bereits versucht openSuse als Live System zu starten um zu prüfen ob es an der Installation oder einem falsch installieren Treiber liegt. Ich komme jedch nicht auf eine Grafische Oberfläche, es wird nur die Console gestartet. Der Versuch mit "nomodeset" als Bootoption führte zu einem Systemabsturz.


    Gibt's es noch eine andere Einstellung die ich übersehen habe?

    Hat jemand eine Idee wie man das Problem beheben kann?

    Im Voraus Vielen Dank .


    Gruß Don

    Für den Inhalt des Beitrages 289365 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Don123

  • ich bin mir nicht sicher ob ich bei dem Versuch den NVIDIA Treiber zu installieren

    Grafikprozessor: Mesa DRI Intel® HD Graphics 4600

    Das passt schonmal nicht so richtig zusammen.



    Man müsste erst mal wissen, welche Grafikkarte mit welchem Treiber betrieben wird.

    Dazu wäre die Ausgabe von

    inxi -G

    oder

    /usr/sbin/hwinfo --gfxcard

    hilfreich. Eventuell musst du die Tools erst installieren.

    Was ist in den Systemeinstellungen bei Compostitor -> Ausgabemodul eingestellt?


    Logge dich im Anmeldebilschirm (links oben) mit Plasma (X11) statt Plasma (Wayland) ein. Wayland und KDE/Plasma passt noch nicht so wirklich zusammen.

  • ok bin wieder unter X11 angemeldet.


    Ausgabe von /usr/sbin/hwinfo --gfxcard

    Compositior:

    Für den Inhalt des Beitrages 289368 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Don123

  • Da das eine Hybrid Grafikkonfiguration ist, stört der Standard Nvidiatreiber. Das wird so nicht funktionieren. Den solltest du deinstallieren und schauen, dass der Nouveautreiber wieder läuft. Da dürftest du installations- und konfigurationstechnisch die geringsten Probleme haben.

    Was sagt die Ausgabe von

    zypper se -si nvidia


    Für diese Hardware gibt es spezielle Lösungen, um den proprietären Treiber nutzen zu können. Das einfachste wäre, du schaltest im Bios/Uefi eine der beiden Karten ab und schaust, dass du die andere korrekt einrichtest.

  • Dann werde ich den Nvidia Treiber wieder deinstallieren.

    zypper se -si nvidia

    Code
    S | Name | Type | Version | Arch | Repository
    ---+---------------------------+-------+------------------------+--------+------------------------
    i+ | kernel-firmware-nvidia | Paket | 20210208-2.1 | noarch | Haupt-Repository (OSS)
    i+ | nvidia-computeG05 | Paket | 460.56-35.1 | x86_64 | nVidia Graphics Drivers
    i+ | nvidia-gfxG05-kmp-default | Paket | 460.56_k5.10.16_1-35.1 | x86_64 | nVidia Graphics Drivers
    i+ | nvidia-glG05 | Paket | 460.56-35.1 | x86_64 | nVidia Graphics Drivers
    i+ | x11-video-nvidiaG05 | Paket | 460.56-35.1 | x86_64 | nVidia Graphics Drivers

    ok, also Nvidia deaktivieren und prüfen ob das Problem immer noch auftritt. Ich kann nicht einschätzen ob die zweite GPU bisher häufig aktiv war, das meiste wird die interne Grafik abdecken.

    Für den Inhalt des Beitrages 289375 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Don123

  • Ich kann nicht einschätzen ob die zweite GPU bisher häufig aktiv war,

    Im Gegensatz zu Windows erfolgt die Umschaltung zwischen iGPu und dGPU nicht automatisch.

  • Hast du es mal mit xrender probiert?

    Ja, hatte ich zwischenzeitlich auch probiert, hat leider auch Probleme gemacht. Zusätzlich war beim Scrollen dann ein "Versatz" oder Streifen im Bild zu sehen.

    Für den Inhalt des Beitrages 289380 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Don123

  • Wenn ich das richtig sehe, hast du einen auf dem MB integrierten Grafikchip (Intel) und eine separate Grafikkarte (Nvidia) ?


    Du kannst testweise im Bios ja mal die interne Grafik disablen.

    EDV-Dinosaurier im Ruhestand


    ich bin /root, ich darf das 8)


    Dinos are not dead. They are alive and well and living in data centers all around you. They speak in tongues and work strange magics with computers. Beware the Dino! And just in case you're waiting for the final demise of these Dino’s: remember that Dino’s ruled the world for 155-million years! (Unknown Author)

    Für den Inhalt des Beitrages 289384 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Igel1954

  • Es hat leider den Anschein das ich im BIOS keine Grafikkarte deaktivieren kann, es wird absolut nichts dazu angezeigt.

    Für den Inhalt des Beitrages 289397 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Don123