Kein Ton in Tumbleweed

Hinweis: In dem Thema Kein Ton in Tumbleweed gibt es 25 Antworten auf 3 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • Hallo Forum,

    Auf einem alten ASUS-Laptop habe ich openSUSE Tumbleweed installiert. Leap geht nicht wegen der 32-Bit-Architektur. Die Installation funktioniert einwandfrei - bis auf den Ton. Der Lautstärkeregler zeigt "Port: Kopfhörer (eingesteckt)", obwohl kein Kopfhörer eingesteckt ist. Schließe ich den Kopfhörer an, kommt nur ein leises Knistern raus. Wenn ich umschalte, steht da "Port: Lautsprecher (nicht verfügbar)" und es ist demnach auch nichts zu hören.


    Rufe ich alsamixer auf, ist der zunächst immer auf "- (Standard)" eingestellt. Umschalten auf "0 HDA Intel" bringt dann den gesamten Mixer zum Vorschein. Hier kann ich den Speaker einschalten (was gleichzeitig eine Umschaltung in pavucontrol bewirkt), aber es komt trotzdem kein Ton raus, da der Lautsprecher nach wie vor nicht verfügbar ist.


    Nächste Anlaufstelle: YaST/Audio. Hier finde ich: "Nicht konfiguriert NM10/ICH7 Family High Definition Audio Controller". Schnelles automatisches Setup bringt: "Als Soundkarte Nummer 0 konfiguriert" und "Treiber snd-hda-intel". Wähle ich allerdings "Testsound spielen" an, erfogt keine Reaktion, da der Lautsprecher nach wie vor nicht verfügbar ist.


    Nun habe ich gemäß dem SDB:Audio troubleshooting - openSUSE Wiki die alsa-firmware installiert und ein

    systemctl start alsasound durchgeführt

    - bringt aber nichts.

    speaker-test -Dplug:front -c2 -l5 -twav

    ergibt auch keinen Ton.


    Weitere Informationen:

    cat /proc/asound/version

    Advanced Linux Sound Architecture Driver Version k5.6.8-1-pae.


    cat /proc/asound/modules

    0 snd_hda_intel


    cat /proc/asound/cards

    0 [Intel ]: HDA-Intel - HDA Intel

    HDA Intel at 0xfeb3c000 irq 27


    wget -O alsa-info.sh http://www.alsa-project.org/alsa-info.sh && bash alsa-info.sh

    ALSA information is located at http://alsa-project.org/db/?f=…fea44926cc8d8bfd6685a4295


    Diesem entnehme ich: Codec: Analog Devices AD1986A, mit dem Rest kann ich leider nichts anfangen.

    In der Soundcard-Liste von https://www.alsa-project.org/w…rix:Vendor-Analog_Devices taucht der AnalogDevices AD1986A nicht auf.


    Meine /etc/modprobe.d/50-sound.conf enthält:

    options snd slots=snd-hda-intel

    # u1Nb.KiR10F1s6JE:NM10/ICH7 Family High Definition Audio Controller

    alias snd-card-0 snd-hda-intel


    Aus leidvoller Erfahrung mit vorhergehenden Installationen von Linux Mint und Xubuntu, bei denen immer dasselbe Problem vorlag, fürchte ich, dass das Problem auf geradem Weg nicht zu lösen ist. Daher meine Frage: In https://en.opensuse.org/SDB:Pulseaudio wird vorgeschlagen, pulseaudio komplett zu entfernen und "zu esound zurückzukehren". Könnte das etwas bringen? Dabei fürchte ich, das meine Linux-Kenntnisse nicht ganz ausreichen, um die richtigen Dateien zu deinstallieren und die richtigen zu installieren. Wie müsste ich dabei also genau vorgehen?

    Für den Inhalt des Beitrages 279393 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: kspace

  • Yast---Hardware---Audio

    Soundkarte bearbeiten. Kannst hier was auswählen?

    Die Rechtschreibfehler in diesem Beitrag sind nicht urheberrechtlich geschützt. Jeder der einen findet darf ihn behalten und in eigenen Werken weiterverwenden.

    Für den Inhalt des Beitrages 279395 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Heinz-Peter

  • Nein, es kommt leider nur die lapidare Meldung "Es gibt keine Optionen für dieses Modul".

    Für den Inhalt des Beitrages 279402 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: kspace

  • Sowohl "sudo hwinfo --sound" als auch "/usr/sbin/hwinfo --sound" liefern:


    26: PCI 1b.0: 0403 Audio device

    [Created at pci.386]

    Unique ID: u1Nb.KiR10F1s6JE

    SysFS ID: /devices/pci0000:00/0000:00:1b.0

    SysFS BusID: 0000:00:1b.0

    Hardware Class: sound

    Model: "Intel NM10/ICH7 Family High Definition Audio Controller"

    Vendor: pci 0x8086 "Intel Corporation"

    Device: pci 0x27d8 "NM10/ICH7 Family High Definition Audio Controller"

    SubVendor: pci 0x1043 "ASUSTeK Computer Inc."

    SubDevice: pci 0x1463

    Revision: 0x02

    Driver: "snd_hda_intel"

    Driver Modules: "snd_hda_intel"

    Memory Range: 0xfeb3c000-0xfeb3ffff (rw,non-prefetchable)

    IRQ: 27 (495 events)

    Module Alias: "pci:v00008086d000027D8sv00001043sd00001463bc04sc03i00"

    Driver Info #0:

    Driver Status: snd_hda_intel is active

    Driver Activation Cmd: "modprobe snd_hda_intel"

    Config Status: cfg=yes, avail=yes, need=no, active=unknown

    Einmal editiert, zuletzt von kspace ()

    Für den Inhalt des Beitrages 279418 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: kspace

  • Hallo kspace ,

    bist du in Gruppe audio? Was sagt die Konsole Ausgabe, als normaler user?

    Code
    less /etc/group | grep -i audio

    Und was sagt als User

    Code
    pactl list cards

    Grüße


    Heinz-Peter


    Edit: Das hier unten hat angeblich jemanden bei Debian geholfen. Versuche als root und User. Ein Versuch ist es Wert.

    Code
    alsactl restore

    Die Rechtschreibfehler in diesem Beitrag sind nicht urheberrechtlich geschützt. Jeder der einen findet darf ihn behalten und in eigenen Werken weiterverwenden.

    Einmal editiert, zuletzt von Heinz-Peter ()

    Für den Inhalt des Beitrages 279430 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Heinz-Peter

  • Irgendwie scheint er die Soundkarte ja zu erkennen, als es in der letzten Zeile heißt "cfg=yes" und "avail=yes". Das System ist aber der Meinung, dass die Karte nicht gebraucht wird "need=no".


    Die Soundkarte scheint ja davon auszugehen, dass ein Kopfhörer eingesteckt ist. Ich vermute Mal, dass man da irgendetwas blacklisten muss. Leider kann ich nicht richtig weiterhelfen. Seit Jahren läuft hier OpenSuSE auf Desktop und Lap mit wenigen Ausnahmen fehlerfrei, sodass ich mich an die früheren Frickellösungen nicht mehr erinnere (früher gab's ja regelmäßig Ärger mit dem Sound).

    Für den Inhalt des Beitrages 279431 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: matbhm

  • Wenn der Kopfhörer nicht eingesteckt ist, er gleichwohl meint, ein Kopfhörer sei eingesteckt, müsste ja eigentlich das Lautstärkesymbol in der Taskleiste auftauchen. Wenn das so ist, was wird dann, wenn man mit der rechten Maustaste das Symbol anklickt, unter "Lautstärke einrichten - Audio" angezeigt?

    Für den Inhalt des Beitrages 279432 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: matbhm

  • Vielen Dank erst einmal für die Hilfestellungen! Der Reihe nach die Ausgaben:


    kspace@install:~> less /etc/group | grep -i audio

    audio:x:491:pulse


    kspace@install:~> pactl list cards

    Karte #0

    Name: alsa_card.pci-0000_00_1b.0

    Treiber: module-alsa-card.c

    Owner-Modul: 6

    Eigenschaften:

    alsa.card = "0"

    alsa.card_name = "HDA Intel"

    alsa.long_card_name = "HDA Intel at 0xfeb3c000 irq 27"

    alsa.driver_name = "snd_hda_intel"

    device.bus_path = "pci-0000:00:1b.0"

    sysfs.path = "/devices/pci0000:00/0000:00:1b.0/sound/card0"

    device.bus = "pci"

    device.vendor.id = "8086"

    device.vendor.name = "Intel Corporation"

    device.product.id = "27d8"

    device.product.name = "NM10/ICH7 Family High Definition Audio Controller"

    device.form_factor = "internal"

    device.string = "0"

    device.description = "Internes Audio"

    module-udev-detect.discovered = "1"

    device.icon_name = "audio-card-pci"

    Profile:

    input:analog-stereo: Analog Stereo-Eingabe (Ziele: 0, Quellen: 1, Priorität: 65, verfügbar: nein)

    output:analog-stereo: Analog Stereo-Ausgabe (Ziele: 1, Quellen: 0, Priorität: 6500, verfügbar: ja)

    output:analog-stereo+input:analog-stereo: Analog Stereo Duplex (Ziele: 1, Quellen: 1, Priorität: 6565, verfügbar: nein)

    off: Aus (Ziele: 0, Quellen: 0, Priorität: 0, verfügbar: ja)

    Aktives Profil: output:analog-stereo

    Ports:

    analog-input-mic: Mikrofon (priority: 8700, latency offset: 0 usec, not available)

    Eigenschaften:

    device.icon_name = "audio-input-microphone"

    Teil der/des Profil(s): input:analog-stereo, output:analog-stereo+input:analog-stereo

    analog-output-speaker: Lautsprecher (priority: 10000, latency offset: 0 usec, not available)

    Eigenschaften:

    device.icon_name = "audio-speakers"

    Teil der/des Profil(s): output:analog-stereo, output:analog-stereo+input:analog-stereo

    analog-output-headphones: Kopfhörer (priority: 9900, latency offset: 0 usec, available)

    Eigenschaften:

    device.icon_name = "audio-headphones"

    Teil der/des Profil(s): output:analog-stereo, output:analog-stereo+input:analog-stereo


    kspace@install:~> alsactl restore

    Der absolute Pfad für 'alsactl' ist '/usr/sbin/alsactl', daher kann das Programm möglicherweise nur von Benutzern mit Superuser-Rechten gestartet werden (z. B. root).


    kspace@install:~> sudo alsactl restore

    ... bringt nichts.


    @ matbhm:

    Kontextmenüeintrag für das Lautsprechersymbol in der Taskleiste "Lautstärke einrichten - Audio" gibt es nicht, nur "Eigenschaften ...". Das ergibt dieses Bild:

    Wenn dann der Tonmischer gestartet wird, steht da unter "Ausgabegeräte" wie immer "Kopfhörer (eingesteckt)" bzw. "Lautsprecher (nicht verfügbar)" und es kommt nirgendwo etwas Brauchbares heraus.

    Für den Inhalt des Beitrages 279436 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: kspace

  • und im alsamixer als User:

    Code
    alsamixer

    Für den Inhalt des Beitrages 279437 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Sauerland