LO Base: kein SDBC-Treiber für die URL 'sdbc:embedded:firebird'

Hinweis: In dem Thema LO Base: kein SDBC-Treiber für die URL 'sdbc:embedded:firebird' gibt es 22 Antworten auf 3 Seiten. Der letzte Beitrag () befindet sich auf der letzten Seite.
  • .. ich bin ja eigentlich Baumpfleger

    ich liebe Bäume !!! ;);)


    versuche es mal mit :

    Code
    zypper clean -a && zypper ref && zypper dup

    kürzer gehts nicht ... ;);) und entweder in der ROOT-Konsole oder nur mit "su" !!!


    libreoffice-7.0.3.1 macht bei mir auf 15.2 , 15.3 , tumbleweed und debian eine echt Gute Figur .... :):)

    Einmal editiert, zuletzt von Petert ()

    Für den Inhalt des Beitrages 287623 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Petert

  • kürzer gehts nicht ...

    Doch ...

    Code
    zypper clean -a && zypper dup

    zypper dup liest eh alles neu ein. Wobei zypper clean nicht immer nötig ist, ich mache das nur bei Problemen ...

  • Fein, Dankeschön an euch beide.

    libreoffice-7.0.3.1 macht bei mir auf 15.2 , 15.3 , tumbleweed und debian eine echt Gute Figur ....

    Bei mir auch. Läuft auch auf 15.2 bei meiner Freundin.

    War beim installieren und rumprobieren extrem begeistert über die Zusammenarbeit mit Okular.

    Kann man ganze Tabellen mit copy & paste von .pdf in LO-Calc schubsen und die werden adhoc einfach übernommen!

    Nicht, daß ich das seitdem jemals gebraucht hätte, aber ich fands klasse.


    Den Thread hier lasse ich trotzdem erst mal offen, bis ich meine Adressen wieder zugänglich habe.

    Dell Latitude 7470, 4 x i7 6600U, 32 GB, 1TB NVMe

    Tumbleweed, KDE Plasma

    Für den Inhalt des Beitrages 287625 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: baumkraxler

  • zypper dup liest eh alles neu ein

    Dankeee lieber Alero. Habich wohl überlesen .... ;)


    .. die Befehle hab ich ja in der ROOT-Konsole und tippe sie nie neu ..... :)

    Für den Inhalt des Beitrages 287626 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Petert

  • So, Hallo,


    war ein paar Tage anderweitig beschäftigt.


    Von Robert im OO-Forum habe ich den Rat bekommen, Libre-Office von dort zu installieren und aus den Tumbleweed-Repos raus zu nehmen (hoffe, ich habe das korrekt ausgedrückt?).


    Habe vorher noch ein wenig anderes zu tun (meine Freundin von Apple auf Leap 15.2 umziehen), dann werde ich mich da mal dran machen.


    Hoffe ich bekomme das mit den Abhängigkeiten dann hin...


    Ich möchte das dann nicht in mein /home/frank - Verzeichnis installieren. Wo ist denn sonst ein geeigneter Ort? /usr/local/bin? Oder /opt?


    Jedenfalls Dank so weit,


    Frank

    Dell Latitude 7470, 4 x i7 6600U, 32 GB, 1TB NVMe

    Tumbleweed, KDE Plasma

    Für den Inhalt des Beitrages 287782 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: baumkraxler

  • Ich würde es nach /opt legen. Für andere User, die sich fragen, warum nach /opt ...


    Das Verzeichnis /opt/ (für optional) ist ein Ordner, in dem sämtliche Zusatzprogramme installiert werden, die nicht unter einer freien Lizenz stehen oder bewusst vom Anwender an der Paketverwaltung vorbei geschleust werden sollen. Der Hauptvorteil gegenüber einer Installation im eigenen Homeverzeichnis ist die Möglichkeit, systemweit (durch alle auf dem Rechner vorhandenen Benutzer) auf die dort installierten Programme zugreifen zu können.


  • Wonderful,


    vielen Dank für die rasche Antwort.


    Dann ist dieser Thread für mich erledigt.

    Dell Latitude 7470, 4 x i7 6600U, 32 GB, 1TB NVMe

    Tumbleweed, KDE Plasma

    Für den Inhalt des Beitrages 287784 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: baumkraxler

  • Warum installierst du Libreoffice aus /home/abuild/rpmbuild/....?

    Was versprichst du dir davon?

    Warum nimmst du nicht die offiziellen Pakete deiner Distribution?


    Oder /opt

    Wenn du unbedingt von Hand installieren willst, ja.

    Ich würde das RPM aus der Distribution nehmen. Damit wird automatisch an die richtige Stelle installiert.

    Libreoffice ist bei Leapo und auch bei Tumbleweed doch dabei.

  • Dr.Heinberg

    Von Robert im OO-Forum habe ich den Rat bekommen, Libre-Office von dort zu installieren und aus den Tumbleweed-Repos raus zu nehmen

    Ich denke auch, das der TE das selbst entscheiden darf, wo er was installiert. Sollte er mit der Sache nicht klarkommen kann er sich wieder an das Forum wenden. Also alles kein Problem.

  • Ich denke auch, das der TE das selbst entscheiden darf, wo er was installiert.

    Hat jemand etwas anderes gefordert?


    Ich wollte nur wissen, warum er das macht! Schon vor seiner Anfrage beim OO-Forum.

    Sind solche Nachfragen laut Forenregeln verboten oder unerwünscht?


    Mit seiner Frage, wohin er installieren soll,

    /usr/local/bin? Oder /opt?

    zeigt er an, dass er nicht wirklich der Profi ist. Dann wüsste er das. Und einem Anfänger würde ich weiterhin raten, nicht vorschreiben, die Standardpakete zu nehmen.


    Sollte er mit der Sache nicht klarkommen kann er sich wieder an das Forum wenden. Also alles kein Problem.

    Dann wirst du ihm sicher fachkundig helfen können.