Notebook im Akkubetrieb deutlich langsamer

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Hinweis: In dem Thema Notebook im Akkubetrieb deutlich langsamer gibt es 6 Antworten. Der letzte Beitrag () befindet sich ganz unten auf dieser Seite.
  • Notebook im Akkubetrieb deutlich langsamer

    Hallo,

    ich nutze Leap 42.2 64 Bit auf einem Dell Notebook.

    Im Akkubetrieb ist es deutlich langsamer, also stellenweise schon schleppend, z.B. beim öffnen einer Libre-Tabelle mit mehreren Reitern, vor allem aber das unter KVM laufende Windows...

    Es sind aber alle Anwendungen gleichermassen betroffen, bei den rechenintensiveren macht es sich halt deutlicher bemerkbar.

    Ich nehme an, daß der Prozessor runtergetaktet wird oder der eine oder andere Kern (sind 4 drin) abgeschaltet. In den Energieeinstellungen (KDE) ist dazu nichts zu finden.

    Wie komme ich dem auf die Schliche und kann es dann abstellen? Mein Akku verträgt das...

    Danke im Voraus,

    der baumkraxler

    Für den Inhalt des Beitrages 126091 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: baumkraxler

  • Zu deinem eigentlichen Problem kann ich leider nichts sagen.
    Ich möchte dich nur darauf aufmerksam machen, dass OpenSuse 42.2 nicht mehr unterstützt wird. Keinerlei updates mehr seit dem 26.1.18.
    Möglicherweise würde ein Upgrade als Neuinstallation das Problem beheben.

    Für den Inhalt des Beitrages 126092 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ThomasS

  • Falls zur Hand, könntest du dein System mit einem Live-Linux (Knoppix z.B.) testen, um zu schauen, ob es dort auch so gravierende Unterschiede bzgl. Akku- und Netz-Betrieb gibt.

    ThomasS schrieb:

    Möglicherweise würde ein Upgrade als Neuinstallation das Problem beheben.
    Denke ich auch (-:

    Oder läuft auf deinem System "TLP"?
    Als Root:

    Quellcode

    1. tlp stat
    ... würde Auskunft geben, falls installiert.
    Zitat Albert Einstein:
    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
    aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von sterun ()

    Für den Inhalt des Beitrages 126093 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: sterun

  • Ich betreibe ein Lenovo Thinkpad Core I7.
    Zum Laden habe ich ein Netzteil mit ca. 90Watt. Das Gerät braucht eigentlich ein 130Watt-Netzteil. Das BIOS meckert beim Einschalten jedesmal darüber und kündigt an, weniger leistungsfähig zu sein,
    also heruntergetaktet aus Strommangel.
    Mich hat das bislang nicht gestört, da ich das zumeist fürs Netz oder zum Schreiben verwende.

    Für den Inhalt des Beitrages 126130 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ansegisel

  • Neu

    ansegisel schrieb:

    Zum Laden habe ich ein Netzteil mit ca. 90Watt. Das Gerät braucht eigentlich ein 130Watt-Netzteil.
    Ich denke, da stimmt etwas nicht. Da müssten bei 20 V 6,5 A fließen können!
    Ein Lenovo V320-17IKB hat ein 65 W Netzteil.


    De meisten Netzteile die ich kenne haben etwas um de 60 W, und geben 40 W bei Betrieb und Ladung ab.

    Welches Thinkpad hast Du genau.

    Für den Inhalt des Beitrages 126150 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: Kanonentux

  • Neu

    Sicherlich hat das Netzteil einen Einfluss auf die Ladegeschwindigkeit.
    Aber nicht auf die Geschwindigkeit im Akkubetrieb. Bei meinem Laptop spüre ich bei solchen Anwendungen im Akkubetrieb keinen Unterschied. Auch nicht mit dem ziemlich alten Akku.
    Die Laufzeit war nur sehr gering. Die gefühlte Geschwindigkeit der Anwendungen war noch wie mit Netzteil.

    baumkraxler schrieb:

    Im Akkubetrieb ist es deutlich langsamer, also stellenweise schon schleppend, z.B. beim öffnen einer Libre-Tabelle mit mehreren Reitern, vor allem aber das unter KVM laufende Windows...
    Kann es denn sein, dass der Akku einen Defekt hat? Rate ich mal so...

    Für den Inhalt des Beitrages 126154 haftet ausdrücklich der jeweilige Autor: ThomasS